Albtraum: Schwesta Ewa muss ohne ihr Baby in den Knast – SO reagiert sie jetzt!

/
/
/

Im Januar wurde Schwesta Ewa Mama der kleinen Prinzessin Jeyla Aaliyah. Seitdem erleben wir Ewa weit weniger als knallharte Gangsta Lady und dafür umso öfter als liebevolle und besorgte Vollblut-Mama. Sie macht zwar noch immer ihre deutlichen und knallharten Ansagen und behält ihr rotzfreches Mundwerk und ihren versauten Humor bei, aber sie scheint auch weicher und reifer geworden zu sein: In ihren Insta-Storys hat sie uns in den vergangenen Monaten immer wieder mitgeteilt , dass ihre Kleine seit Monaten mit Abstand ihre Prio Nummer 1 ist. Wie wahrscheinlich jede Mama, hat Ewa sich dann bei jeder Kleinigkeit schon große Sorgen gemacht und sogar selbst zugegeben, dass sie hin und wieder übertreibt. Vor mehreren Monaten schrieb sie zu einem Foto von sich und ihrer Prinzessin, dass in ihrem Leben alles nach Plan verlaufen sei. Nur der Plan an sich sei halt Scheiße gewesen. Aber für das Ungeplante, ihre Tochter, sei sie unfassbar dankbar. Immer wieder schickt Ewa zuckersüße Liebesbotschaften an ihre Kleine: “Ich habe eine wundervolle Tochter und bin überglücklich dass ich ihre Mutter sein darf ❤️ #mutterliebe#wahreliebe#ehrenmutter” oder zuletzt sogar: 

“Sie ist der Grund warum mir zurzeit alles egal ist.. warum ich jedes Interview ablehne… Auftritte absage … mein Album schleifen lasse… mein Buch nicht promote… Dieses Schwesta Ewa Ding mich einfach null interessiert 😔 ich weiss ihr wartet 👌und ich bekomme sicher bald meinen Arsch wieder hoch.. aber ich genieße wirklich jeden Tag mit meinem Schatz, den ich weiß immernoch nicht wann es ins Mutter Kind Gefängnis geht.. Ich bitte um euer Verständnis 😂😘 #zeit#kann#man#nicht#zurück#drehen#mein#größter#schatz”. 

Knast

Selbst als bereits vor einiger Zeit bekannt wurde, dass Ewa wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung für 2,6 Jahre in Habs muss, hat die Schwesta immer einen kühlen Kopf bewahrt und betont, dass das Einzige, was ihr wirklich am Herzen liegt, ist, dass ihre Jeyla Aaliyah bei ihr sein darf. Und zuletzt hieß es sogar, dass die beiden safe zusammen in den Mutter-Kind-Knast gehen werden. Aber jetzt hat Ewa die größte Schock-Nachricht ever erhalten: Ihre Kleine darf doch nicht mit! Wie die “BILD” berichtet, soll es in den nächsten zehn Tagen schon soweit sein und Ewa muss ihre Haft in der JVA Willich in der Nähe von Düsseldorf antreten. Die Zeitung schreibt, dass sie ihre Ladung zum Haftantritt bereits bekommen hat. Aber: In diesen Knast darf sie ihr Baby nicht mitnehmen, weil es kein Mutter-Kind-Knast sei. Gegenüber “BILD” soll Ewa gesagt haben: “Ich kann es nicht glauben! Ich bin seit Januar Mutter.” Dass sie noch immer krass unter Schock steht, merkt man auch in ihrer aktuellen Insta-Story. Man merkt, dass Ewa gar nicht weiß, was sie sagen soll und dass sie kurz davor ist, in Tränen auszubrechen und völlig unter Schock steht. Verständlich, denn diese Nachricht wäre für jede Mama da draußen purer Horror! Wir hoffen, dass Ewa einen Weg findet, nicht von Jeyla Aaliyah getrennt zu sein … Hier seht ihr es:

VIDEO: SCHWESTA EWA/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen