Ali As wird am Flughafen rassistisch beleidigt – und darf nicht mitfliegen!

/
/
/

Rapper müssen ziemlich häufig rund um die Welt fliegen. Manchmal arbeiten sie irgendwo im Ausland an neuer Musik. Manchmal drehen sie irgendwo neue Musikvideos oder haben irgend welche anderen Termine im Ausland. Im Gegensatz zu US-Rappern sieht man unsere Rapper aber häufiger in stinknormalen Flugzeugen als in Privatjets. Aber das Verhältnis von Rappern zu Fluggesellschaften scheint kein Gutes zu sein, denn immer wieder kommt es zu Problemen. Vor Kurzem erst hatte Farid Bang Stress mit Eurowings und hat für einen Shitstorm gesorgt. Alles begann damit, dass Farid nur zwei Minuten zu spät am Gate war. Die Fluggesellschaft hat ihn daraufhin nicht mehr mitfliegen lassen und am selben Tag ist auch noch sein Koffer verloren gegangen. Schnell wurde Insta mit dem Hashtag #FreeFaridsKoffer überflutet. Kurz darauf hatten dann auch Dardan und Azet ein Eurowings-Gate: Die beiden hatten Tickets nach Pristina gebucht, da sie dort einen Auftritt hatten. Aber auch bei ihnen wurde nichts draus: Der Flug sei überbucht und die beiden wurden einfach so am Flughafen stehen gelassen. Sowohl bei Farid als auch bei Azet und Mister Dardy mussten dann Privatjets herhalten und beide Male hat Eurowings einen riesen Shitstorm kassiert.

Ali As

Jetzt hat auch Ali As Ärger mit einer Fluggesellschaft. Wie er in seiner Insta-Story mitteilt, geht es bei ihm aber nicht um Eurowings, sondern Lufthansa. Und die Situation ist auch nochmal krasser: Eine ältere Dame soll ihn einfach rassistisch beleidigt haben! Ali zufolge sagte sie unter anderem, dass er der Grund sei, dass unsere Gesellschaft zugrunde geht. Warum es überhaupt so weit gekommen ist? Ali sei grad drei Meter neben der Warteschlange gestanden, als eine ältere Dame ihm gesagt hat, er solle sich hinten anstellen. Daraufhin habe er ihr mitgeteilt, dass er gar nicht ansteht und sie nicht mit ihm reden soll, als habe sie ihm irgendwas zu sagen. Eine andere Frau habe das Ganze mitbekommen und sich eingemischt und ihm dann gesteckt, dass Menschen wie er Schuld am Zerfall unserer Gesellschaft seien. Der Münchner wehrte sich nach eigenen Angaben: “Ich meinte: Du weißt nicht mal, was du anziehen sollst, wie willst du mir irgendwas über die Gesellschaft erzählen?!” Außerdem habe er sich verständlicherweise über die Situation aufgeregt und jetzt will Lufthansa ihn deshalb nicht mehr mitfliegen lassen! 

Shitstorm?

Bahnt sich der nächste Shitstorm für eine Fluggesellschaft an? Ali As hat jetzt seine Fans aufgefordert, Lufthansa mit “#FreeAli”-Kommentaren zu bombardieren. Unter den letzten Posts von Lufthansa gibt es schon einige Kommentare und Ali bekommt seitdem auch Nachrichten von Fans, dass sowas gar nicht geht. Diese teilt er in seiner Insta-Story. Lufthansa hat sich bisher nicht geäußert. Hier seht ihr es:

FOTOS: ALI AS/INSTAGRAM


This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen