Arafat schickt emotionale Nachricht an Bushido!

/
/
/

Die traurigste und schrecklichste Nachricht seines Lebens musste Bushido vor sieben Jahren verkünden. Damals wählte er den Weg über Twitter, um die traurigen News mit seinen Fans und Followern zu teilen. Dort schrieb er 2013: 

“Meine Mutter hat uns heute Mittag verlassen. Wenn ihr könnt, bittet Allah für sie um Vergebung, so dass sie ihren Frieden finden möge amin”

Bushido 2013 auf Twitter

Der Tod der eigenen Mama oder Papa ist für die meisten Menschen da draußen wahrscheinlich das Schlimmste, was passieren kann und das wovor sie am meisten Angst haben. Bushido musste sich mit grade mal 34 Jahren von dem wichtigsten Menschen in seinem Leben verabschieden. Seine Mama wurde nur 63 Jahre alt und hat den Kampf gegen den Brustkrebs am Ende leider verloren. Wie sehr das alles Bu mitgenommen hat, verriet er vor vielen, vielen Jahren in einem Interview mit “BUNTE”:

“Meine Psyche war im Eimer, ich war tagelang depressiv. Ich saß stundenlang auf dem Boden, habe durchs offene Fenster gestarrt und mit Gott geredet. Ich war am Ende, hatte genug vom Leben, aber in meinem Glauben ist Selbstmord ein One-Way-Ticket zur Hölle.”

Bushido gegenüber “BUNTE”

Arafats Nachricht an Bushido

Der Tod der eigenen Eltern ist eine Sache, die die meisten halbwegs vernünftigen Menschen wohl nicht mal ihrem größten Feind wünschen würden. Fler und Bushido sind seit Jahren Erzfeinde und ihr Beef hat mit Anwaltsschreiben, Gerichtsverfahren und Beleidigungen schon die krassesten Ausmaße angenommen. Und hin und wieder brennt’s bei Flizzy durch und er beleidigt Bus Mama. Aber er wird nicht müde, auch immer wieder zu betonen, was für ein Engel und eine Heilige Bushidos Mama doch war. Fler hat sogar schon öfter zugegeben, dass er sich schon immer eine Mama wie die von Bushido gewünscht und sie verehrt hat. Neben Fler zählt auch Bus ehemaliger Bruder und Geschäftspartner Arafat mittlerweile zu Bushidos größten Feinden. Seit ihrer Trennung befinden die beiden sich in einem Rosenkrieg um ihre gemeinsamen Besitztümer. Aber spätestens bei der Mama hört die Feindschaft dann wohl auf, zumindest für Arafat.

Gestern teilte Bu ein älteres Foto, das ihn zusammen mit seiner Mama zeigt. Darauf zu sehen: ein kleiner Mini-Bushido, der noch weit weit weg war von Para, Fame, Rap und Beef. Sie hält ihn liebevoll und beschützend im Arm. Zu dem Bild schreibt Bushido rührende Worte: “Heute, vor sieben Jahren, bist du von uns gegangen Mama. #omalise”. In den Kommentaren findet man jede Menge Beileidsbekundungen. Selbst Arafat hat es sich nicht nehmen lassen trotz aller Streitigkeiten und Differenzen mit Bushido unter das Foto zu kommentieren. Er schreibt: “Möge Allah der erhabene ihrer Seele gnädig sein”. Einige Fans schreiben unter Aris Post, wie ehrenvoll es sei, dass er sich trotz der angespannten Situation an diesem Tag bei Bushido meldet und ihm solche Worte entgegen bringen kann. Bushido selbst hat Arafats Kommentar allerdings weder geliked noch kommentiert. Vielleicht auch, weil er sich über Arafats Absichten nicht sicher ist. Seit einiger Zeit ist die Situation zwischen den beiden extrem angespannt und diversen Medienberichten zufolge sind sie weit davon entfernt, sich zu vertragen. Einige Fans kommentieren auch, dass sie hoffen, dass die beiden sich Inshallah eines Tages wieder vergeben können … 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen