Bushido mit ersten Statements zu Capi, Samra & Shindy!

/
/
/

Es waren nur wenige Sätze, mit denen Bushido am 30. August für Furore sorgte: “Lange war es ruhig. Ab sofort könnt ihr CCN4 vorbestellen. Seid ihr auch der Meinung, dass es reicht mit LaLaLa und LeLeLe? Schreibt es in die Kommentare und verbreitet die frohe Botschaft. #ccn4 #bushido”, schrieb der EGJ-Boss zum Cover seines kommenden Albums CCN4, das am 20. September droppt. Bei seinen Fans hat diese Botschaft für Freudensprünge gesorgt: Ohne irgend eine Info zu dem Album oder der Box preiszugeben, konnte der Berliner nach eigenen Angaben bereits Boxen im fünfstelligen Bereich verkaufen und muss jetzt sogar schauen, dass er noch welche nachlegen kann. Dass Bushido wieder zurück ist und dadurch bei seinen wahren Fans für Schnappatmung sorgt, verwundert nicht. Davor war er monatelang untergetaucht, hat sich komplett von Social Media und wie es schien dem Internet allgemein distanziert. Es wurde viel über ihn und seine Familie geredet und geschrieben. Der Einzige, der sich in all dieser Zeit nicht geäußert hat, war Bushido selbst. Jetzt wo er aber zurück ist, scheint es nach und nach Statements zu geben:

Ehemalige Signings

Schon vor ein paar Tagen meldete das EGJ-Oberhaupt sich mit dem ersten Statement seit Monaten zu Wort. Darin ist er darauf eingegangen, dass die letzten Monate für ihn und seine Familie alles andere als einfach waren, da er mit Dreck beworfen wurde. Gleichzeitig zeigte er sich enorm dankbar für so eine krasse und loyale Fanbase und betonte, dass er einfach die besten Menschen hinter sich stehen hat und zeigte sich überwältigt davon, wie viele Fans geduldig auf sein Comeback gewartet haben und weiterhin zu ihm halten. Gestern Abend hat Bushido dann seit sehr langer Zeit eine Fragerunde gemacht und es war klar, dass es einige Fragen zu seinen ehemaligen Signings und seinem Verhältnis zu diesen geben wird. Bu wurde u.a. gefragt, ob er noch Kontakt zu Capi oder Samra hat. Beides mal antwortete er mit nein. Auf die Frage, ob er enttäuscht von Capi und Samra ist, entgegnet Bushido mit “100”. Als ein Fan ihm schreibt, dass er findet, dass Bushido Samra erst zu dem gemacht hat, was er heute ist, antwortet Bushido: “Zu dem, der er war, bevor zu dem geworden ist, der er jetzt ist.” Shindy hingegen sei in Bushidos Augen nach wie vor ein Ehrenmann. Auch zu Ali Bumaye, Sido oder Kay One hat Bushido nach eigenen Angaben keinen Kontakt mehr. 

Ein Fan hat auch die Frage gestellt, die sich sehr viele seit der Ankündigung von CCN4 stellen: Wird Bushido auf seiner kommenden Platte andere Rapper dissen? Seine Antwort: “Verstehe die Frage nicht :)”. Es bleibt also spannend, was genau uns da erwartet. Eins ist aber sicher: Auf dem Album wird es kein Autotune geben, so Bushido. Weiter unten seht ihr alle Antworten von Bushido zu seinen ehemaligen Signings.
Das Foto von Bushido, das als Titelbild für diesen Artikel genutzt wurde, ist übrigens von: 
© Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), 2018-05-02-Bushido-Maischberger-8772, CC BY-SA 4.0 

FOTOS: BUSHIDO/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen