Der Wu-Tang Clan Freizeitpark!

/
/
/

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Method Mans, Ghostface Killahs, Ol’ Dirty Bastards und U-Gods Söhne sich zusammen getan haben, um die Saga ihrer Väter fortzusetzen. Unter dem Crew-Namen 2nd Generation Wu haben die jungen Männer auch bereits ihre erste Single “7.O.D.” gedroppt. Von den Babas haben wir zwar schon länger keine neue Mucke mehr gehört, aber dafür haben diese scheinbar ganz andere, große Pläne: Der Wu-Tang Clan bekommt möglicherweise seinen eigenen Freizeitpark. Ja, kein Scheiß. Sollte das wirklich passieren, wären die New Yorker auch die ersten Rapper, denen eine solche Ehre erteilt wird. Vizepräsident des Wu-Tang Management, Jimmy Kang, enthüllte auch bereits, wo genau dieser Theme Park entstehen soll: in Seoul, Südkorea. Das mag auf den ersten Blick überraschen, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Rapper eigentlich aus Staten Island, New York stammen. Aber hey, Südkorea ist safe näher zu Shaolins Heimat China. Und dass Shaolin bei Wu eine große Rolle spielt, ist kein Geheimnis. 2015 droppte der Clan sein siebentes Studioalbum “Once Upon A Time In Shaolin”. Ein 1983 in Hongkong gedrehter MMA-Film mit Gordon Liu trägt den Titel “Shaolin and Wu Tang”. Der Film handelt von der Rivalität zwischen den Kampfsportschulen Shaolin und Wu Tang. Der Name der Gruppe ist aus diesem Film entlehnt, aus dem sie auch etliche Audio-Samples für ihr erstes Release “Enter the Wu-Tang (36 Chambers)” entnahmen. Also macht der  Standort in Südkorea schon irgendwie Sinn.

Details?

Außerdem ist Manager Kang im Alter von vier Jahren mit seiner Familie aus Südkorea nach Los Angeles gezogen. “Complex” zufolge soll dieser bereits Verhandlungen in die Wege geleitet haben, dass nun in seinem Heimatland ein Freizeitpark entsteht, der sich voll und ganz Wu-Tang widmet. Weitere Infos gibt es bisher leider nicht. Weder ein Eröffnungsdatum noch irgendwas anderes steht fest. Kang merkte aber an, dass er seit seiner Auswanderung zum ersten Mal wieder zurück nach Südkorea reist. Allgemein war es ein Baba Jahr für die Crew aus New York: Es gab die Miniserie “Wu-Tang Clan: An American Saga”, die die Geschichte der New Yorker Crew erzählt. Wenige Monate zuvor droppte “Showtime” außerdem eine mehrteilige Doku “Of Mics And Men” über das berühmte Rap-Kollektiv. Als Nächstes könnte also ein Freizeitpark kommen. Wir würden uns sehr freuen!

Das Titelbild ist von The Come Up Show 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen