Destiny’s Child Musical kommt!

/
/
/

“Survivor: The Destiny’s Child Musical” lautet der Titel des Stücks, das im kommenden Jahr Premiere feiern soll. Die Promiseite “TMZ” berichtet außerdem, dass das Musical nicht etwa von Beyoncé, Kelly und Michelle produziert wird, sondern von Beyoncés Vater und Ex-Manager Mathew Knowles. Die Premiere soll in Houston, Texas stattfinden, der Heimat der Sängerinnen. Aber es sind auch Shows am Broadway, in Londons West End und weltweit geplant. Könnte also auch gut sein, dass wir das Musical bald hier in Deutschland erleben dürfen. 

Erfolge & Fehlschläge

Das Musical soll verschiedene Destiny’s-Child-Songs umfassen und die Karriere in chronologischer Reihenfolge erzählen. “Ich möchte den Vorhang aufziehen”, sagte Beyoncés Vater gegenüber “TMZ”, “Ich habe das Gefühl, dass es an der Zeit ist, der Welt die Möglichkeit zu geben, die Erfolge und Fehlschläge zu hören, zu sehen und zu fühlen, die ich als Ehemann, Vater und Manager erlebt habe. Als jemand, der alles riskiert hat, um meine Träume und die der anderen zu erfüllen.” Vor 14 Jahren gaben Destiny’s Child ihre Trennung bekannt. Danach sind Beyoncé, Kelly und Michelle getrennte Wege gegangen. Beyoncés Dad managte noch eine Weile die Solo-Karrieren, aber 2011 beendete Beyoncé alle Geschäftsbeziehungen mit ihm.

Veruntreuungsgerüchte und die Scheidung von ihrer Mutter sollen Beyoncé Medienberichten zufolge dazu gebracht haben, sich von ihrem Vater zu distanzieren. Lange Zeit war ihr Verhältnis zerrüttelt. Als die Familie letztes Jahr dann ein gemeinsames Foto auf Insta postete, gab es Spekulationen, dass sie sich wieder versöhnt haben sollen. Bisher gibt es kein Statement zum Musical von der Queen. Es könnte auf jeden Fall interessant werden, weil das Musical aus Mathew Knowles’ Perspektive erzählt werden soll. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein!

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen