DIESE Rap-Legende verklagt Travis Scott auf 20 Millionen Dollar!

/
/
/

Es ist erst ein paar Wochen her, dass Travis Scott einen Rechtsstreit verloren hat. Nachdem er in der Nacht vor dem Super Bowl einfach nicht zu einem Konzert in Minnesota erschienen ist, verklagte der Event-Veranstalter “PJAM” Travis auf 382.932,79 Dollar. Eine Gruppe von Geschworenen hat Travis dann schuldig gesprochen. Jetzt hat der “Sicko Mode”-Rapper erneut einen Rechtsstreit am Hals und der hat es wirklich in sich! Diesmal wird Travis Scott nicht auf beinahe 400.000, sondern 20 Millionen Dollar verklagt! Und der Kläger ist eine Rap-Legende!

Three 6 Mafia

DJ Paul von Three 6 Mafia wirft Travis Scott jetzt vor, dass die Hook auf seinem Song “No Bystanders” fast identisch zur Hook auf “Tear Da Club Up” von Three 6 Mafia sei. Das berichtet die größte amerikanische Promiseite “TMZ”. Dem Portal sollen Dokumente vorliegen, in denen es heißt, dass DJ Paul Travis konkret Folgendes vorwirft: Während es in der Three 6 Mafia-Hook heißt: “Tear Da Club Up Tear Da Club Up”, rappt Travis auf seinem Song: “Fuck Da Club Up Fuck Da Club Up”. Weiter sei in den Dokumenten zu lesen, dass der Rhythmus und Klang zu ähnlich seien. Außerdem wirft DJ Paul Travis vor, dass er seine Hook Line für Line bei den diesjährigen Grammys gerappt haben soll. “No Bystanders” ist auf Travis’ äußerst erfolgreichem “Astroworld”-Album. DJ Paul hat Travis jetzt verklagt und will, dass der Song vom Markt genommen wird. Außerdem will er die bisherigen Gewinne, die er auf rund 20 Millionen Dollar schätzt. Ein Statement von Travis gibt es bisher nicht. Hier könnt ihr beide Songs zum Vergleich hören:



This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen