Drake gibt fette Props an Pascal Kerouche!

/
/
/

2004 ist Pascal Kerouche mit einem Traum und 70 Dollar in der Tasche nach New York gegangen. Er hatte gerade die Schule beendet und keinen Bock auf einen 0815-Job. Stattdessen nahm er all seinen Mut zusammen, dachte nicht groß nach und ist in den Big Apple gereist. Weil er die HipHop-Kultur und -Welt liebt und lebt und diese mit seinen Fotos erzählen wollte. Seine erste Bleibe dort, eine drei-Zimmer-Wohnung, teilte er sich dann mit fünf Mitbewohnern. Eigentlich wollte er erstmal ein Jahr in der Metropole verbringen und schauen, was so alles passiert und wo es ihn hinführt. Aus einem Jahr wurden schlussendlich fünf.

Rap-Größen

Pascals Werdegang klingt zunächst wie ein großer Traum, denn seit er einfach seine Tasche gepackt und nach New York gegangen ist, hatte er so ziemlich jede amerikanische Rap-Größe vor seiner Linse, die man sich vorstellen kann: Kanye West, Snoop Dogg, Dr. Dre, Eminem, DJ Khaled, Nas, Xzibit – um nur ein paar wichtige Namen zu nennen, die sich schon von Pascal haben fotografieren lassen. Doch all das kam nicht von ungefähr. Pascal hatte von Anfang an keinerlei Berührungsängste, im Gegenteil: Er war fasziniert von Menschen, die sich am Rand der Gesellschaft befinden. In einem Interview mit “HIPHOP.de” erzählte er, dass diese Rap-Legenden natürlich nicht einfach drauf gewartet haben, dass Pascal kommt und ein Foto von ihnen macht. Er musste hart arbeiten und Opfer bringen für seine Ziele:

“Es gab nie irgendwelche Berührungsängste. Anfangs war ich viel mit New Child unterwegs, einem Local, den man dort in der Szene kannte, der hatte also Street Credibility. Es lag aber sicher auch daran, dass die Leute wussten, dass ich in der Bronx wohnte. Das hat sich dann schnell rumgesprochen. Ich war halt nicht der, der aus Deutschland einflog und in irgendeinem netten Hotel in Manhattan wohnte, um dann rauszugehen und mal eben Straße zu fotografieren. Im ersten Jahr habe ich in der Bude sogar auf dem Boden geschlafen und mich nur von Croissants ernährt, die ich täglich für ‘nen Dollar an einem dieser Corner Stores kaufte, die es dort an jeder Ecke gibt. Nicht, um mal zu erleben wie das ist, nichts zu haben – sondern weil ich selbst keine Kohle hatte. Dass ich das so durchgezogen habe, ohne zu wissen, wie sich das letztendlich entwickeln wird, und trotz prekärer Lage, das hat mir viel Respekt eingebracht.”

Drake

In Deutschland begleitet Pascal vor allem die 187 Strassenbande, fotografiert ihre ausverkauften Touren oder filmt ihre Videos. Neben der Fotografie scheint der Hamburger außerdem eine weitere Leidenschaft zu haben: Zocken auf Twitch. Und ausgerechnet seine Skills dort haben jetzt dazu geführt, dass eine weitere US-Rap-Größe Pascal kontaktiert hat: Drake! Pascal hat in seiner Story eine Story von Drake höchstpersönlich geteilt. Darin ist zu sehen, wie Drizzy grade “Fortnite” zockt. Dazu schreibt Champagne Papi: “My brother going crazy right now on Friday Fortnite www.twitch.tv/”. In dem Post markiert Drake Pascal! Darüber scheint auch Pascal sehr positiv überrascht zu sein und sich natürlich geehrt zu fühlen. Mit geschockt schauenden Emojis, Herzen und einem Dankeschön kommentiert er Drakes Post. Vaaaay, Ehre! Wir freuen uns mit Pascal. Hier könnt ihr den Post sehen:

FOTO: PASCAL KEROUCHE/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen