Exklusiv: 6 Kilo runter in 4 Wochen – Nadja Twellmann & ihr Personal Trainer enthüllen, wie es geht!

/
/
/

Wer Nadja Twellmann auf Insta verfolgt, dem wird aufgefallen sein, dass sie sehr oft Komplimente bekommt. Unter ihren Fotos und auch während Fragerunden lassen ihre Follower sie immer wissen, was für eine wunderschöne und tolle Frau sie ist und dass sie sie als Vorbild sehen. Manuellsen hat es erst vor Kurzem in einem Interview mit Rooz von “HIPHOP.de” sehr gut auf den Punkt gebracht: “Jeder liebt meine Frau!” Die Meisten werden uns wohl zustimmen, dass Nadja nicht nur eine mega sympathische Powerfrau ist, sondern auch eine absolute Augenweide und immer perfekt gestylt von Kopf bis Fuß. Aber der Alltag mit eigenem Job, einem busy Ehemann und Kindern Zuhause kann oft auch anstrengend und kräftezehrend sein, sodass man sich manchmal selbst ein wenig vergisst und vernachlässigt. Die Ladys, die Mamas sind, werden es besonders fühlen.

Nadja hat ihr eigenes Business “Bint’frica”, Manuellsen als Ehemann und zwei Kids Zuhause. Und so kam es auch bei ihr, dass sie sich in letzter Zeit nicht mehr so viel um sich selber kümmern konnte, und dadurch unwohl in ihrer eigenen Haut gefühlt hat. Da wusste sie, dass sie was verändern muss. In den letzten Wochen konnte man dann sehr oft beobachten, wie Nadja im Gym ist und Gas gibt. Vor Kurzem hat sie auch stolz verkündet, dass sie schon sechs Kilo innerhalb kurzer Zeit abnehmen konnte! Um ihr Ziel zu erreichen hat Nadja sich Hilfe in Form eines Personal Trainers geholt. Aber wie läuft so ein Training dann überhaupt ab? Worauf kommt es beim Training oder bei der Ernährung an, wenn man effektiv abnehmen möchte, und worauf muss man achten? Wir haben jetzt bei Nadja und ihrem Personal Trainer Leminu nachgefragt und sehr interessante Einblicke bekommen:

Training

Leminu trainiert seit elf Jahren. Vor fünf Jahren hat er seine Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht und arbeitet seitdem als erfolgreicher Personal Trainer. Nachdem Nadja ihm erklärt hat, wo ihre Problemzonen liegen, wie sie sich bis dahin ernährt hat und was genau sie sich durch das Training erhofft, ging es auch schon los. Wie Leminu uns verrät, hält er nichts von Trainingsplänen: “Der beste Plan bringt nichts, wenn die Ausführung nicht stimmt”, sagt er. Deshalb führt er seine Kunden durch jede Einheit. Zwei Trainings-Einheiten haben Nadja und Leminu pro Woche zusammen absolviert. Die restlichen zwei bis drei Einheiten hat Nadja dann allein gemeistert. Eine Trainingseinheit entspricht einer Stunde. Das gemeinsame Training läuft Nadja zufolge dann auch wirklich so ab, wie man es sich vorstellt: Wenn sie mal einen unmotivierten Tag hat, was Leminu zufolge bei jedem Kunden  passiert, da es nur menschlich ist, feuert Leminu sie an und scheucht sie.

Im Großen und Ganzen sei Nadja aber eine sehr angenehme Kundin gewesen. Dass Nadja durchgezogen und es ihr an Motivation wirklich nicht gemangelt hat, wird auch daran deutlich, dass sie innerhalb von nur vier Wochen sechs Kilo abgenommen hat! Um sein Ziel zeitnah erreichen zu können, sollte man Leminu zufolge mindestens zwei Trainings-Einheiten die Woche absolvieren. Dabei sollte man auf eine Mischung aus Cardio- und Krafttraining achten: “Wer die nötige Zeit hat, kann morgens seine Cardioeinheit absolvieren und abends das Krafttraining. Macht man beides in einer Session, dann definitiv erst den Kraftteil und im Anschluss daran den Cardioteil”, verrät er. 

Ernährung

Die richtige Ernährung ist Leminu zufolge mindestens genauso wichtig wie das Training. Für jeden Kunden erstellt er nach einer Analyse des Fett- und Wasseranteils im Körper ein individuelles, auf die einzelnen Bedürfnisse abgestimmtes, Ernährungskonzept. Von Crash-Diäten hält auch Leminu nichts. Am Anfang würden diese zwar funktionieren, aber der Jojo-Effekt sei garantiert. Vielmehr setzt er auf die Wahl eine der folgenden Optionen: Low-carb oder Low-fat. Der Großteil der Menschen würde aber besser mit Low-carb klarkommen, da es als Anfänger leichter umsetzbar sei. Auch Nadja hat die Low-carb Variante gewählt. Aber eigentlich  liebt sie Brot über alles, wie sie uns verrät. Zum Glück hat die Beauty einen Weg gefunden, nicht komplett verzichten zu müssen: “Ich freu mich jeden Tag auf mein Finn-Brötchen, weil ich Brot über alles liebe und diese Sorte essen darf.” Frühstück gibt’s bei ihr immer erst nach dem Training. Ansonsten isst sie vor allem eiweißreich, viel Gemüse, Sojajoghurt und Heidelbeeren. Süßigkeiten, Weißbrot, Pasta oder Ähnliches hingegen hat sie komplett aus ihrem Ernährungsplan gestrichen. Auch Nahrungsergänzungsmittel nimmt sie keine. Ab und zu trinkt sie dafür einen Whey Shake.

Tipps für andere Frauen

Auch wenn Nadja wirklich durchgezogen hat und Baba Ergebnisse erzielen konnte, ist sie auch nur ein Mensch und gibt zu, dass sie bspw. noch immer einen großen Bogen um das Laufband macht. Ihr Tipp an andere Frauen ist aber, sich niemals gehen zu lassen, schon gar nicht wegen Kindern und Co. Gerade mit Kindern ist es aus ihrer Sicht noch viel wichtiger, Acht auf sich zu geben. Sport helfe ihr enorm dabei, ein tolles Gefühl zu haben und gleichzeitig auch ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Das Allerwichtigste aber: Geduld mit seinem Körper zu haben und immer weiterzumachen, auch wenn es mal Rückschläge gibt, so Nadja. Es ist quasi ein Marathon, kein Sprint. Die Kosten für einen Personal Trainer liegen übrigens bei ca. 130 Euro die Stunde. Natürlich kann sich das nicht jeder leisten, aber wir hoffen, dass die ein oder andere Leserin oder Leser Inspiration aus diesem Interview ziehen kann! Und danken Nadja und Leminu von ganzem Herzen für ihre Zeit und ihr Vertrauen. Hier seht ihr die beiden:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen