Exklusiv: Henny enthüllt ihre Geheimtipps für den perfekten Summer Body ohne zu verzichten!

/
/
/

Ladys, der Sommer naht. Eigentlich ist er schon da, aber eben auch nicht so richtig, weil das Wetter momentan so oft wechselt wie manche Menschen ihre Unterwäsche. Aber er wird kommen. Und Viele von uns kennen den alljährlichen Struggle: Über den Winter gab es die ein oder andere Pizza oder Schoki zu viel und der Beach Body will nicht so richtig. Deshalb haben wir uns ein paar Tipps von der wunderschönen Henny geholt. Denn Henny ist nicht nur seit einigen Monaten die Frau an der Seite von Rapper Ali As.

Sie hat auch ihre eigene Karriere und ist Schauspielerin. Neben ihren schauspielerischen Skills ist da also ein Stück weit auch ihr Aussehen ihr Kapital. Und wer Henny auf Insta verfolgt, weiß: Die Frau hat einen Bomben-Körper. Das Allerbeste an der Sache: Sie hält rein gar nichts von schwierigen und strengen Diäten und sie macht auch kaum Sport. Trotzdem hat Henny uns gegenüber ein paar Hacks enthüllt, wie man auch mit nicht so viel Aufwand und keinerlei Verzichte einen schön geformten Körper haben kann:

Ernährung

Man liest es ständig und überall: Wir sollen Mahlzeiten nicht runterschlingen, während wir bspw. TV schauen, sondern uns die Zeit nehmen und langsam und bewusst essen. Außerdem soll man angeblich zu festen Uhrzeiten essen und eine gewisse Regelmäßigkeit reinbringen. Henny hat durch ihren Job aber keine festen Arbeitszeiten und steht oft zu unterschiedlichen Zeiten auf. Das spiegelt sich natürlich auch in der Ernährung wider. Oft muss sie außerhalb essen. Aber seit einiger Zeit habe sie ihre Leidenschaft für das Kochen entdeckt: “Das Kochen hat erst vor einigen Wochen angefangen. Früher war ich eine absolute nicht Köchin, ich hab’s irgendwie nicht richtig hingekriegt und zu faul war ich auch. Vor kurzem hab ich angefangen, hier und da mal ein paar Sachen zu versuchen und mittlerweile bockt es total. Koche jetzt fast jeden Tag!” Dabei hat Henny uns auch einen Geheimtipp für eine coole Seite mit einfallsreichen, aber easy Rezeptideen gegeben: Sie schwört auf die Insta-Seite “henrychinaski187”. Außerdem versuche sie immer, zumindest einmal am Tag in Ruhe und anständig zu essen. 

Was Henny dann so isst? “Ich esse gerne morgens, wenn ich denn mal frühstücke, Bananenjoghurt oder eine Smoothiebowl mit selbstgemachtem Granola, Früchten und Ahornsirup. Ansonsten esse ich gerne Spargel, Brokkoli, Fleisch, Fisch und Suppen. Und ich bin ein absoluter Kartoffel Fan! Egal ob pur, Püree, Gratin oder Knödel, Kartoffeln liebe ich”, verrät sie. Es gibt also nichts, worauf die Beauty komplett verzichtet. Mit Kartoffeln und Ahornsirup hat sie selbst Komponenten wie Kohlenhydrate und Zucker in ihrer Ernährung. Das Einzige worauf sie achtet, ist, weniger Fleisch zu essen und sich nicht allzu oft von Schrott zu ernähren. Das klappe aber mal besser, mal weniger. We feel you, sister. 

Cheat Days

Vielen von uns helfen sogenannte Cheat Days dabei, die restliche Zeit disziplinierter zu sein und durchzuziehen. Und während Henny solche Tage auch für eine gute Sache hält, ist sie trotzdem eher Fan davon, einfach eine Balance zwischen gesunder Ernährung und Cheat Days zu finden: 
“Ich habe so einen festen Cheat Day nicht. Es gibt Tage, da esse ich keine Süßigkeiten und schaffe es mich gesund zu ernähren und dann gibt es eben Tage, an denen man unendlich viel Scheiß in sich reinstopft. Ich glaube, die Balance zwischen beidem ist absolut in Ordnung”, sagt Henny uns. Ab und zu gönnt Henny sich ein sogenanntes Intervall-Fasten. Dabei fastet sie 16 Stunden und die restlichen acht Stunden isst Henny. Und in diesen acht Stunden ist auch wirklich alles erlaubt: Burger, Pizza, Süßigkeiten. Hört sich verrückt an? Scheint aber auf jeden Fall was zu bringen, wenn man sich Hennys Figur ansieht.

Sport

Was wirklich richtig cool ist, ist, dass Henny, was Sport und Bewegung angeht, so Einigen von uns aus der Seele spricht. Durch ihr Schauspielstudium sei sie zwar sowieso Sport ausgesetzt: Um die Ausdauer und Fertigkeiten auf der Bühne zu stärken, stehen Kampfsport wie Kung Fu oder Kickboxen und Tanz wie Ballett, Jazz oder Modern HipHop auf Hennys Stundenplan. Aber privat sei sie überhaupt nicht diszipliniert, was Sport oder den Gang ins Gym betrifft. Hennys Sport ist ihr süßer Hund, der sie auf Trab hält. “Wirklich Sport kann man das nicht nennen. Ich habe einen Hund, der muss natürlich täglich super viel raus und rennen. Spazieren gehe ich super gerne. Insgesamt so um die zwei, drei Stunden am Tag”, verrät sie. Also, es scheint auch zu klappen, ohne täglich unbedingt ins Fitnessstudio zu rennen.

Tipps für andere Frauen

Zum Schluss gibt Henny uns noch ein paar hilfreiche Tipps, vor allem wenn die Motivation und Disziplin nicht so richtig da ist. Sie ist der beste Beweis dafür, dass es wohl auf die Balance ankommt und Sport tatsächlich nicht eine so große Rolle wie die Ernährung spielt: “Nicht zu streng zu sich selbst zu sein. Ein weiblicher Körper ist eine absolute Wundermaschine und man sollte ihn zu schätzen wissen und ihm auch mal Ruhe gönnen. Man darf kleine Sünden nicht sofort bestrafen und sollte sich ab und an auch was gönnen bzw. was gutes tun. Einfach rein nach dem Gefühl gehen, was einem grade gut tun würde und was nicht. Ich finde, als junger Mensch hat man gute und schlechte Tage. Wenn man eben mal schwach wird, sollte man das akzeptieren und am nächsten Tag neu starten. Oft sagt einem der Körper und der Kopf ja auch, was er gerade braucht oder möchte. Ich finde, darauf sollte man öfter hören, anstatt strikt auf eine Diät zu achten.”

Auf jeden Fall einige wirklich hilfreiche und motivierende Tipps von Henny. Wir hoffen, dass sich die ein oder andere Leserin Inspiration aus diesem Interview ziehen kann und bedanken uns von ganzem Herzen bei Henny für ihre Zeit und dass sie sich unseren Fragen gestellt hat! 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen