Fake News sorgen für große Verwirrung: Eno soll angeblich jemand geschlagen haben, Mero soll tot sein!

/
/
/

Alles, was der Baba aller Babas anfasst, wird buchstäblich zu Gold. Das konnte Xatar zuletzt mit Mero, Eno und Sero El Mero unter Beweis stellen. Aber hast du erstmal Erfolg und einen Run, dann hast du auch viele Nichtsgönner und Augen um dich herum. Wie es aussieht, macht jemand hart Auge auf Xatar und seine Schützlinge, denn sein Label kommt einfach nicht zur Ruhe! Vor Monaten gab es plötzlich schwere Vorwürfe gegen Xatar und das “Alles oder Nix Records”-Camp: Ein mysteriöser, vermummter Kai machte Schlagzeilen, als er behauptete, dass es in der Rap-Szene etliche Künstler und Labels gebe, die Klicks und Views kaufen würden, um eine bessere Chartplatzierung zu bekommen. Kai warf nicht konkret AON vor, auf solche Machenschaften zurückzugreifen, nannte in diesem Kontext aber öfter die Namen von Xatars Künstlern, sodass es direkt Spekulationen gab, ob bei Mero und Co. womöglich nachgeholfen wurde. Bis heute fehlen allerdings jegliche Beweise, dass Xatars Label es nötig gehabt hätte, sowas zu machen und somit bleibt es einfach bei Behauptungen. In den vergangenen Tagen gab es dann gleich zwei Fake News rund um das Hause AON, die es auch wirklich in sich haben.

Eno

Seit Tagen kursiert ein Video im Internet, welches für sehr viel Diskussion sorgt. Darin zu sehen: Nichts. Vallah, nix. Nur Audio-Aufnahmen, in denen man angeblich eine Auseinandersetzung zwischen Eno und irgendwelchen jungen Männer hört. Als sie merken, dass es der Rapper ist, machen sie über die Boxen in ihrem Auto Enos Auftritt bei den Hype Awards rein. Jeder kennt’s mittlerweile, Eno hat sich auf seinem Song “Entourage” sogar selbst auf den Arm genommen und einen Spaß aus diesem Auftritt gemacht, den er verkackt hat: “Berlin, seid ihr gut drauf oder was?” und so. In dem Video sieht man also nix, nur einen schwarzen Hintergrund und hört dann die Stelle vom Auftritt, wo Eno seinen Text vergisst und die Zuschauer dann fragt, ob sie gut drauf sind. Die jungen Männer lachen dann laut. Daraufhin hört man einen wütenden Eno, oder zumindest jemand, der wie Eno klingt, und die Jungs fragt, ob sie sich grad über ihn lustig machen und paar Schellen kassieren wollen. Die jungen Männer reagieren dann auch etwas genervt und sagen Eno, dass er mal chillen soll. Dann hört man etwas, was sich anhört, als würde einfach nur eine Autotür zuknallen. Aber die Jungs behaupten in den Aufnahmen, dass Eno sie grad geschlagen hat und sie alles auf Video festgehalten haben. Was aber komisch ist: Würde man in so einem Moment nicht die Kamera auf den Rapper halten? Also von Anfang an. 

Kritik

Sowohl Mois als auch Memo Rap Check und Mr. Rap von Rapschau haben über diesen Vorfall berichtet. Bei Mois wurde das Video offenbar gesperrt. Wer hinter der Sperrung bei ihm steckt, wissen wir nicht, weil Mois sich bisher nicht dazu geäußert hat. In seinem Video hatte Mois wohl auch das Video von den Jungs gezeigt, in dem ja aber nichts zu sehen ist. Memo hat im Gegensatz zu Mois nach eigenen Angaben vor seinem Bericht über den Vorfall per WhatsApp bei Meros Label nachgefragt, ob dieses Video echt oder Fake ist. Ihm sei gesagt worden, dass es sich safe um ein Fake handelt und man habe ihm gedroht, dass man das Video sperren lässt, sollte er einen Beitrag dazu machen, so Memo. Auf seinem YouTube-Account hat Memo mittlerweile einige Statements zu der Sache rausgehauen, in denen er den Umgang von Rappern und Labels mit Rap-Medien kritisiert. Generell würden diese auf kritische Berichterstattung nicht klarkommen und diese öfter unterbinden wollen. Diese Erfahrung habe er schon häufig mit Rappern gemacht. Auch Rapschau hat heute vor vier Stunden einen Beitrag zu der Sache gemacht. Sein Video wurde offenbar nicht gesperrt und ist noch immer Online.

Wie bereits gesagt, ist in dem Video von den Jungs rein gar nichts zu sehen. Man hört nur Stimmen. Xatars Label betont, dass das Video Fake ist und Eno nie jemand geschlagen hat. Auch wenn die Stimme im Video sehr nach der von Eno klingt, könnte es natürlich auch sein, dass jemand einfach Enos Stimme sehr gut imitieren kann. Könnte auch sein, dass das Ganze so zurecht geschnitten wurde und Eno an diesem Tag nicht mal dort war. Am Ende des Videos sieht man lediglich ein Auto wegfahren und es gibt einen Knall, der sich aber weniger nach Tokat, sondern mehr nach Autotür anhört. Zumindest in unserer Wahrnehmung. Könnte natürlich auch sein, dass Xatar und das Label deswegen auch nicht wollten, dass da jetzt groß Welle gemacht und berichtet wird. Denn in dem Video sieht man halt wirklich keine Aufnahmen, keinen Eno, keine Schläge, nix. Und wenn es wirklich ein Fake ist, wäre auch verständlich, dass das Label nicht möchte, dass das groß thematisiert und aufgebauscht wird. Wer würde schon gern ein Fake-Video von sich im Umlauf haben, wo man nicht mal was sieht und dann einfach behauptet wird, dass man jemand geschlagen hat? Das kann extrem rufschädigend sein und ist überhaupt nicht witzig, zumindest für die betroffene Person. Offenbar gibt es nämlich etliche vor allem jüngere Fans, die solchen News schnell Glauben schenken, wie die nächste Meldung zeigt: 

Mero

Parallel dazu machte heute eine weitere, sehr skurrile Meldung die Runde: Angeblich soll Mero tot sein. Nein, ist er natürlich nicht. In der Vergangenheit gab es schon häufiger Fake Tod-Meldungen über Rapper, zuletzt auch über Kollegah. Jetzt geht auch eine Meldung über Mero rum, in der Folgendes zu lesen ist: “Der deutsche Rapper Mero wurde am Freitag tot in seinem Haus aufgefunden. Der Polizei zufolge handelte es sich um einen Mord.Warum er ermordet wurde bleibt noch unklar. Die Fans von ihm werden wohl keine neuen Lieder von ihm zu hören bekommen.” Dabei handelt es sich ganz klar um eine Verarsche. Fans waren aber trotzdem besorgt, da Mero seit mehreren Stunden nichts hat von sich hören lassen auf Insta. Aber auf der Seite “channel45news.com” kann man solche Posts ganz schnell selbst erstellen. Dort wird mit “You’ve been pranked! Now create a story and trick your friends” (= “Du wurdest verarscht! Erstelle jetzt selbst eine Story und verarsche deine Freunde!” geworben. Dort findet man auch die Fake-Meldung über Mero. Mittlerweile hat Meros bester Homie Brado sich zu Meros Fake Tod zu Wort gemeldet. In seiner Story sagt er: “Glaubt nicht an so ein Scheiß. So ich will mal kurz eins klar stellen: Ich krieg irgendwie so Nachrichten ‘Ah scheiße, Mero tot dies das’. Seid ihr blöd? Seid ihr blöd? Warum glaubt ihr an sowas? Denkst du, ich würde dann solche Storys posten, wenn mein Bruder…” Wie sagte Biggie einst so schön: “Mo money, mo problems” … 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen