Gzuz legt Teilgeständnis vor Gericht ab

/
/
/

Bereits 2020 wurde Gzuz unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, Drogenbesitzes, versuchten Diebstahls und Körperverletzung zu 18 Monaten Haft und einer Geldstrafe von 510.000 Euro verurteilt. Gazo legte Berufung gegen das Urteil ein und heute hat der Berufungsprozess vor dem Landgericht Hamburg begonnen. Vor Gericht soll Gazo jetzt ein Teilgeständnis abgelegt und sich gut benommen haben.

Der letzte Prozess gegen ihn war wie wir wissen ziemlich turbulent. Gzuz hatte sich den Anwalt Christopher Posch geholt, den man aus TV-Sendungen kennt. Außerdem gab es den ein oder anderen verbalen Schlagabtausch mit dem Amtsrichter Johann Krieten. Der soll Gzuz damals sogar gefragt haben: “Wer, wenn nicht Sie, gehört in den Knast?”. Für Gazo sei das letzte Verfahren schockierend gewesen: “Ich hatte den Eindruck, der Amtsrichter wollte mich vorführen (…). Er hat die Kunstfigur ‘Gzuz’ mit dem Menschen Kristoffer Klauß verwechselt. Ich weiß, dass mir die Balance auch nicht immer gelingt”, soll er laut “BILD” über den letzten Prozess gesagt haben. Aber heute soll Gzuz mit einem neuen Anwalt aufgetaucht sein und weder gebrüllt, noch Faxen gemacht haben.

Gzuz’ Geständnis

Gzuz soll gestanden haben, dass er am 8. März 2020 an der Reeperbahn nach einer 19-jährigen geschlagen hat. Er habe gedacht, dass sie ihn ohne sein Einverständnis filmen wollte. Deshalb habe er so reagiert und mit der Hand rumgefuchtelt, soll sein neuer Anwalt Ulf Dreckmann erklärt haben. Gazo habe sich nach der Aktion zwei Mal bei dem Mädchen entschuldigt und ein Schmerzensgeld von 500 Euro an sie gezahlt. Außerdem soll er auch eingeräumt haben, im Februar 2020 an einer Tankstelle betrunken in einen offen stehenden Rettungswagen geklettert zu sein. Allerdings habe er nichts aus dem Wagen klauen wollen. Dass er an Silvester mit einer Schreckschusspistole geschossen hat, soll er ebenfalls zugegeben haben.

Bei mehreren Hausdurchsuchungen sollen Polizisten zudem Drogen und Waffen in Gazos Wohnung gefunden haben. Gzuz soll vor Gericht ausgesagt haben, dass die Drogen einem Freund gehörten, der zu diesem Zeitpunkt bei ihm in der Wohnung lebte. Ihm selbst habe nur ein Tütchen Marihuana gehört. Die Waffen würden seinem Schwiegervater gehören. Seit seiner letzten Verhandlung habe er sich gebessert. Das soll auch seine bessere Hälfte Lisa ihm bestätigt haben, so Gazo. Der Prozess geht schon morgen (Dienstag) weiter …



This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen