Haftantritt: So geht es mit Schwesta Ewa & ihrem Baby weiter!

/
/
/

Der Schock sitzt tief. Seit paar Tagen ist Schwesta Ewa wütend, traurig, verzweifelt, hilflos, schockiert und durchlebt eine Achterbahn der Gefühle. Der Grund: Innerhalb der nächsten zehn hätte Ewa eigentlich in Habs in die JVA Willich wandern müssen. Im Juni 2017 wurde die Rapperin zu zwei Jahren und sechs Monaten unter anderem wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung verurteilt. Bis zuletzt ist Ewa davon ausgegangen, dass sie in ein Mutter-Kind-Gefängnis kommt und ihr Ein und Alles Jeyla Aaliyah mitnehmen kann. Wie sie aber vor paar Tagen erfahren hat, soll Ewa nun doch ohne ihr Baby in den Knast. Der Grund? In den Mutter-Kind-Knast dürfen nur Mamas, die für den offenen Vollzug geeignet sind. “BILD” berichtet, dass aber Ewas Antrag abgelehnt wurde. Ein Sprecher der Vollzugsanstalt soll gegenüber der Zeitung die Entscheidung mit folgenden Worten begründet haben: “Nach unserer Einschätzung ist Ewa Malanda von der Persönlichkeitsstruktur her höchst manipulierbar und gewaltbereit. Wir empfehlen, dass sie sich zunächst im geschlossenen Vollzug bewähren soll.”

Wie geht es jetzt weiter? 

Ewa hingegen erklärte der “BILD”, dass die Vollzugsanstalt nie ein persönliches Gespräch mit ihr gesucht habe, um sie kennenzulernen. Was mit Ewas Baby passieren soll, wenn sie hinter Gitter muss? Diese Entscheidung liege beim Jugendamt, so der Sprecher der Vollzugsanstalt kurz und knapp. Aber es könnte einen kleinen Hoffnungsschimmer geben: Ewa hat jetzt einen Haftaufschub bekommen. Das heißt, sie hat länger als zehn Tage Zeit für ihren Haftantritt. “Die Zusage für den Haftaufschub haben wir vom Staatsanwalt bekommen. Wir wissen nur nicht, wie lange dieser Aufschub gewährt wird”, so Ewa zu “BILD”. Sie müsse sich nun darum kümmern, eine andere Einrichtung zu finden, in die sie zusammen mit ihrer 8-monatigen Tochter kann. Was, wenn es hart auf hart kommt und Ewa am Ende doch ohne ihre kleine Prinzessin in den Knast muss? “Da ich das erste Mal im Gefängnis einsitzen werde, stehen die Chancen gut, dass ich nach zwei oder drei Monaten in den offenen Vollzug übergehen kann.” Außerdem wolle sie einen Antrag auf “Halbstrafe” stellen. Das bedeutet, dass sie versuchen kann, dass ihre Haftzeit früher beendet wird als ursprünglich geplant. Einen solchen Antrag kann sie allerdings erst stellen, wenn sie schon mindestens sechs Monate abgesessen hat. Gestern Abend wollte Ewa eigentlich auf Insta live gehen und ihren Fans einiges erklären. Sie musste es dann aber auf kommenden Montag verschieben, da sie nach eigenen Angaben zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiß, wie es weitergehen wird … Hier die Quelle:

Foto: bild.de

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen