Jigzaw erhebt schwere Vorwürfe gegen Mika: ein Drama in 4 Akten

/
/
/

Für seine Verhältnisse hat Jigzaw sich echt lange mit Ansagen und Streitereien mit Rap-Kollegen zurückgehalten. Während man früher Jiggi eine Zeit lang nur durch seine Ausraster im Internet wahrnahm, schien Istanbul ihn zum Positiven verändert zu haben. In den letzten Monaten sah man dann nur noch Trainings- und Ernährungstipps in Jiggis Insta-Story oder politische Aussagen hier und da mal. Allgemein wirkte er in sich geruht und ausgeglichener denn je zuvor. Bis offenbar ein Mädchen den alten Jigzaw wieder getriggert und aus der Höhle gelockt hat … 

Jigzaw stellt Mika bloß

Jigzaw entschloss sich am Dienstag dazu, live auf Insta zu gehen. Während die meisten von uns wohl wieder mit Einblicken in sein Training gerechnet haben, passierte in seinem Livestream dann aber etwas völlig Unerwartetes: Jigzaw holte Mika dazu, mit dem er erst 2021 den Track “Karamell” rausbrachte. Zuerst verlief das Gespräch zwischen den beiden friedlich, Jigzaw schien sich zu freuen, dass Mika an seinem Live teilnimmt. Aber plötzlich fing Jiggi an, Mika anzuschreien und zu beleidigen. Er werde ihn, seine Mutter und seinen Vater f … Mika verließ den Livestream daraufhin und Jigzaw unterstellte ihm und zwei seiner Kumpels, einem Mädchen K.O.-Tropfen verabreicht und sie angefasst zu haben. Außerdem habe Mika bei diesem Mädchen über Jigzaw abgelästert. Die Betroffene habe es Jigzaw gesteckt. Er kenne dieses Mädchen, weil er früher was mit ihr gehabt habe. Öfter betonte Jigzaw auch, dass er Mika damals nach Hause gebracht habe und Mika ganz genau wisse, was Jigzaw damit sagen wolle.

Jigzaw leakt Telefonat mit Mika

Während es von Mika noch keine öffentliche Reaktion auf Jigzaws Vorwürfe gab, leakte Jigzaw bereits kurze Zeit später ein Gespräch zwischen ihm und Mika. Dieses fand wohl nach dem Livestream statt. In dem knapp 9-minütigen Talk geht es in erster Linie gar nicht um die K.O.-Tropfen, sondern darum, ob Mika sich jetzt mit dem Mädchen getroffen habe oder nicht. Zuerst sagt Mika, er habe sich nicht mit ihr getroffen. Später räumt er dann ein, dass er sich doch mit ihr getroffen habe, allerdings nicht Zuhause. Während des Gesprächs ist Jigzaw ziemlich aggressiv und schreit Mika fast durchgehend an. Als die beiden kurz dann doch auf die K.O.-Tropfen zu sprechen kommen und Mika sagt, dass die Vorwürfe nicht stimmen, meint Jigzaw: Wenn Mika mit einer Person im Raum sei, die was mit einem Mädchen mache, dann habe er sehr wohl etwas damit zu tun. Nach dem Telefonat ist in der Aufnahme außerdem zu hören, wie zwei Freunde von Mika mitten in der Nacht zu dem Mädchen nach Hause gefahren sind, um sie zur Rede zu stellen. Jigzaw meint “um sie einzuschüchtern”. Außerdem hätten die beiden Jigzaw zufolge beim Mädchen “Sturm geklingelt”.

Mika reagiert im Stream mit Ali Bumaye auf die Vorwürfe

Um 20 Uhr ging dann Mika zusammen mit Ali Bumaye bei TikTok live und reagierte auf Jigzaws Leaks. In dem Gespräch gesteht Mika, dass es tatsächlich ein Treffen zwischen ihm, zwei seiner Freunde und diesem Mädchen gab. Mika erzählt auch, dass dieses Mädchen die Ex von Jigzaw sei. Dieses Treffen sei zustande gekommen, weil das Mädchen Kontakt mit Mikas Kumpel Caner gehabt habe und laut Mika auch was von ihm wollte. Beim Treffen hätten sie dann etwas Weißwein getrunken, aber niemand habe das Mädchen angefasst und sie habe sowieso die ganze Zeit über ihren Ex-Freund geredet. Seine beiden Freunde seien nach Jigzaws Vorwürfen auch wirklich zu dem Mädchen gefahren, um sie zur Rede zu stellen. Das sei aber Mikas Schuld, denn er habe ihnen gesagt, dass sie hinfahren sollen, da er die Welt nicht mehr verstanden habe. Aber Jigzaw übertreibe seine Lage: Niemand habe Sturm geklingelt. Mika habe auch eine Aufnahme von dieser Situation.

Ali Bumaye wirft dann ein, dass er Mika glaube, dass er nichts mit dem Mädchen gemacht habe und auch keine K.O.-Tropfen im Spiel waren. Aber dennoch verstehe er auch Jigzaw, denn es sei nicht korrekt gewesen, sich mit der Ex-Freundin von Jigzaw zu treffen. Mika gesteht, dass das wirklich kein schöner Move war. Aber er könne Jigzaws Handeln nicht verstehen. Statt live zu gehen und ihn so bloßzustellen, hätte Jiggi Mika zufolge einfach das Gespräch mit ihm suchen sollen. Außerdem könne Jiggi nicht einfach mit Wörtern wie K.O.-Tropfen um sich werfen und so etwas in der Öffentlichkeit über Mika behaupten. Ali versucht es dann damit zu rechtfertigen, dass Jigzaw eben ein impulsiver Mensch sei und legt Mika nahe, Jigzaw anzurufen und sich bei ihm zu entschuldigen, dafür, dass er sich mit seiner Ex getroffen hat. Aus der ganzen Sache nehme Mika jedenfalls mit, sich künftig nie wieder mehr mit den Ex-Freundinnen von Leuten zu treffen.

Jigzaw geht live und glaubt Mika immer noch nicht

Schon kurz nach dem Livestream von Ali und Mika ging Jigzaw erneut live und betonte, dass er noch nicht mit Mika telefoniert habe. Jeder würde Mika glauben, dass er unschuldig sei, weil er süß und lieb aussehe. Aber er glaube Mika trotzdem immer noch nicht. Außerdem werde sich ab jetzt die Polizei um die ganze Angelegenheit kümmern, denn die Betroffenen hätten Anzeige erstattet. 




This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen