Justin packt über seinen heavy Drogen-Konsum aus: “Mein Team kam nachts in mein Zimmer um nachzusehen, ob ich noch lebe!”

/
/
/

Er ist ein international gefeierter Weltstar, macht Millionen von Dollar, spielt in den größten sold out Hallen, aber geht gleichzeitig erfrischend offen und ehrlich mit seinen Schwächen und Dämonen um. Diese Offenheit scheint Justin Bieber mit all den Jahren im Rampenlicht und seinem Leben in der Öffentlichkeit gelernt zu haben. Während die meisten Stars drauf achten, dass es ja nicht mal das kleinste Skandälchen über sie gibt und sie niemals Schwäche zeigen, scheint Justin akzeptiert zu haben, dass es gewisse Aspekte seines Lebens gibt, in denen er Schwäche gezeigt hat. Dass auch ein Justin Bieber alles andere als perfekt ist, thematisiert er immer wieder offen gegenüber seinen Fans. So erzählt er bspw. immer wieder von seinen Depressionen, gegen die er seit Jahren ankämpft. 2017 musste er deshalb 14 Konzerte seiner “Purpose”-Welttournee absagen. Ende 2018 verkündete er sogar, sich eine Auszeit nehmen zu wollen: “Meine Mutter hatte Depressionen und mein Vater Aggressionsprobleme”, erklärte Biebs im Gespräch mit “Vogue”. “Ich bin ziemlich wütend, dass sie mir beides vererbt haben.” Deshalb hat Justin sich einer Therapie unterzogen. Er stand mit 13 Jahren schon im Rampenlicht, was für viele Menschen in so einem jungen Alter alles andere als einfach ist.

Im jungen Alter so Fame zu werden habe Justin nicht gut getan. Er habe bspw. nie gelernt, Verantwortung zu übernehmen, weil seit er 13 und ein Star ist immer andere alles für ihn erledigt hätten. All das soll auch dazu geführt haben, dass Justin im Alter von 20 jede schlechte Entscheidung getroffen hat, die er nur treffen konnte. Während er zuvor eine der beliebtesten Personen im Showbiz war, sollen seine Entscheidungen ab 20 dazu geführt haben, dass Leute ihn hassen, auslachen und verurteilen. Dieser Switch sorgte dann dafür, dass Justin mit Drogen in Berührung kam: 

“Mit 19 Jahren habe ich angefangen, ziemlich harte Drogen zu nehmen und all meinen Beziehungen zu schaden. Ich wurde reizbar, respektlos gegenüber Frauen und zornig. Ich habe mich von allen, die mich liebten, distanziert. Es hat Jahre gedauert, bis ich mich von all diesen entsetzlichen Entscheidungen erholt, kaputte Beziehungen wieder aufgebaut und mein Verhalten geändert habe.” 

Justin Bieber auf Insta

Vor wenigen Wochen gab der Sänger zudem bekannt, dass er an Lyme-Borreliose leide. Hierbei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird. Bakterien greifen dann die Gelenke und Nervensysteme an und schädigen diese.

Justin spricht offen über seinen krassen Drogen-Konsum

In seiner neuen Doku “Seasons” gesteht Justin nun, dass er quasi ein wandelnder Junkie gewesen sei, der aber trotzdem funktioniert hat. Rückblickend sei sein Zustand “verrückt” und “beängstigend” gewesen. An einem Punkt sei seine Sucht sogar so schlimm gewesen, dass sein Team hin und wieder in sein Hotelzimmer kommen und nachsehen musste, ob er überhaupt noch am Leben war. 

“Die Leute wissen nicht, wie ernst es wurde. Es war echt verrückt, beängstigend. Ich wachte morgens auf und das erste, was ich tat, war Pillen zu ballern und einen Blunt zu rauchen und so meinen Tag zu beginnen. Es wurde nur beängstigend.”

Justin Bieber in “Seasons”

Sein Bodyguard soll immer wieder in sein Zimmer gekommen sein, um seinen Puls zu checken. Nach eigenen Angaben soll Biebs Pillen, Lean, Molly und Pilze geballert haben. Justin geht auch drauf ein, warum er überhaupt mit Drogen angefangen hat: Er habe die falschen Dinge in diesem Business geschätzt, weil alles plötzlich so greifbar nah für ihn war und er sich alles leisten konnte: 

“Wenn ich das bekomme, bin ich glücklich. Wenn ich das tue, bin ich glücklich. Das sind Dinge, die meiner Meinung nach viele Menschen aus sicheren Haushalten in jungen Jahren lernen. Ich habe diese Sicherheit in einer Familie noch nie gehabt. Ich hatte nie diese Konstanz. Ich hatte nie eine Zuverlässigkeit und wurde auch nie für irgendwas zur Rechenschaft gezogen.“

Justin Bieber in “Seasons”

Mittlerweile scheint Justin seine Sucht besiegt zu haben. Dazu hat wohl auch Wifey Hailey ihren Teil beigetragen … Hier seht ihr die Doku:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen