KC Rebell stellt Karriere-Ende in Aussicht!

/
/
/

Es sind ein paar Zeilen in einem Song, die einen großen Schock in Fans auslösen. Ironischerweise ausgerechnet auf dem gemeinsamen Song “Neptun” mit RAF Camora, der vor kurzem erst selbst angekündigt hat, dass dieses Jahr mit “Zenit” sein vorerst letztes Solo-Album erscheinen wird. Aber selbst wenn wir nach “Zenit” erstmal mit keinen Alben mehr von RAF rechnen dürfen, müssen wir zukünftig natürlich nicht auf ihn verzichten. Er betonte gegenüber dem “Forbes”-Magazin, dass er nicht mehr ganz vorne auf der Bühne stehen und selbst performen werde. Aber Musiker bleibe er trotzdem für immer. RAF will zukünftig nur vor allem als Manager und Producer arbeiten. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Ronny Boldt bietet RAF eine Plattform, die Künstler entdeckt und betreut. Das Ganze läuft unter dem Namen “RBK Management und Artistservice”. RBK steht für: Ragucci Boldt Künstleragentur. RAF und sein Partner wollen ganz klar im Hintergrund bleiben. Die Künstler sollen die Brand sein, jeder für sich. Jetzt hat KC Rebell auch sein Karriere-Ende in Aussicht gestellt. Zumindest als Rapper. 

Neptun

Heute Nacht um 0 Uhr ist der gemeinsame Song von KC und RAF gedroppt. Auch die wunderschönen Bilder im Video konnten Fans nicht davon abhalten, bei einer ganz bestimmten Line besonders hellhörig zu werden: “Seit paar Jahren, Bruder, alles Wahnsinn / Auf einmal sind sie Cousins zweiten Grades / Droppe noch zwei Alben und dann Kamikaze / Und feier bis zum Tag, an dem ich nicht mehr da bin”, rappt KC auf dem Song. Zeilen, die bei seinen Fans Schnappatmung auslösen. Als ein Supporter sogar extra nochmal sichergehen möchte, ob er das da grade richtig verstanden hat und unter einen von KCs Beiträgen fragt, ob nach zwei weiteren Alben tatsächlich Schluss sei, antwortet KC: “2 Solo Alben, das der Plan.” Es ist also bittere Wahrheit: KC möchte noch zwei Platten rausbringen und dann ist erstmal Schluss. Aber vielleicht hat er ja ähnliche Pläne wie RAF und wir müssen nicht komplett auf ihn verzichten?! Es ist schwer .vorstellbar, dass KC sich nach diesen zwei Alben komplett zurückzieht. Er hat erst sein eigenes Label “Rebell Army” gegründet und auch seine letzte Platte “Hasso” über dieses released. Zuvor war er bei “Banger Musik”. Wir sind schon wirklich gespannt, was KC als Nächstes vorhat! Hier seht ihr es:

FOTO: KC REBELL/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen