“Kim hat die Ärzte gerufen, um mich einweisen zu lassen!” – Kanye rechnet mit seiner eigenen Frau & ihrer Mutter Kris Jenner ab!

/
/
/

Kanye West hat nach seiner ersten Wahlkampfveranstaltung zum US-Präsidenten wieder einmal für große Aufmerksamkeit und viel Diskussionen gesorgt. Bei einem Event in South Carolina brach er vor laufenden Kameras in Tränen aus. Weil er es aus tiefsten Herzen meint oder für Clout? Oder weil er einfach psychisch verwirrt ist? Das fragen sich seitdem viele. Mit Schutzweste bekleidet und “2020” in die Haare rasiert, hat Ye wieder mal die kontroversen und verwirrenden Statements rausgehauen. Über die schwarze Freiheitskämpferin Harriet Tubman meinte er, dass sie in Wirklichkeit nie Sklaven befreit haben soll: “Sie hat sie nur für andere Weiße arbeiten lassen.” Auf Insta und Co. gehen Videos rum, wo eine Person im Publikum nach diesem Satz zu ihrer Begleitung sagt: “OK, wir sind raus hier”. Harriet Tubman ist in die Geschichtsbücher eingegangen, weil sie ab 1850 unzähligen Sklaven zur Freiheit verholfen hat. Sie selbst war auch Opfer von Sklaverei. Danach setzte sie sich für die Frauenbewegung ein. 50 Cent kommentierte das Geschehen nur mit den Worten: “Was zum Teufel hat er gerade gesagt? Das ist alles Jay-Z’s Schuld.”

Dass Ye ein Gegner von Abtreibung ist, wissen wir schon länger. Auch auf dieses Thema kam er zu sprechen und weinte los, als es um seine verstorbene Mama Donda West ging. Kanye erzählte, dass sein eigener Vater seine Mutter dazu bringen wollte, ihn abzutreiben. Denn Yes Dad sei “zu busy” gewesen. Seine Mama habe das aber nicht zugelassen und ihm damit das Leben gerettet. Trotz dieser Erfahrung sei Abtreibung aber auch bei ihm und seiner besseren Hälfte Kim ein Thema gewesen. Kanye räumte ein, dass er sein Wifey auch zu einer Abtreibung bewegen wollte, als diese mit ihrer Tochter North West schwanger war. “Ich hätte fast meine Tochter umgebracht”, wiederholte er mehrmals unter Tränen und hysterisch. 

Was ist los mit Kanye?

Bei Kanye fragt man sich mittlerweile: Meint er das alles ernst? Macht er das nur, um auf Wählerfang zu gehen und durch die Tränendrüse mehr Stimmen zu bekommen? Macht er es nur, weil er weiß, dass er dadurch überall in den Medien stattfinden wird und Leute auch Tage später darüber reden werden? Ist Ye einfach nur ein Marketing-Genie genau wie die Kardashians? Hinzu kommt, dass Kanye seit Längerem an einer bipolaren Störung leidet. Erst vor kurzem berichtete “TMZ”, dass den KarJenner-West nahestehende Quellen dem Portal verraten haben sollen, dass Ye momentan eine “starke bipolare Episode” durchlebt und mitten in seiner “bipolaren Phase” steckt. Könnte also gut sein, dass er solche Statements droppt, weil er verwirrt und krank ist. Das zumindest scheint auch seine Familie zu denken, wenn man sich die neuesten Tweets von Ye reinzieht. Auch wenn er erst kürzlich verraten hat, dass er Donald Trump nicht mehr supportet und sich klar von ihm distanziert, gibt es einige Parallelen zwischen den beiden. Rants auf Twitter zum Beispiel. Heute Nacht hat Mr. West sich dort nämlich wirklich ausgetobt. In einer Reihe von Tweets fällt er sogar seiner eigenen Familie in den Rücken. 

Kim wollte Kanye angeblich einweisen lassen 

Nur 24 Stunden nach seiner bizarren und verwirrenden Wahlkampfveranstaltung in South Carolina schreibt Ye auf Twitter unter anderem: “Kim hat versucht, mit einem Arzt nach Wyoming zu fliegen, um mich wie im Film ‘Get Out’ einweisen zu lassen, weil ich gestern geweint habe, weil ich meinen Töchtern das Leben gerettet habe.” Es sind mehrere Tweets, also müsst ihr nach rechts swipen:

Aber auch über Schwiegermama Kris Jenner hatte er was zu sagen: Er teilte eine Nachricht, die er Kris geschickt hatte und in der er sie aufforderte, anzurufen und ihn nicht mehr zu ignorieren. Dann erwähnte er einige von Kims Berufswahlen, und meinte, dass eigentlich ihre Mutter Kris dahinter steckt und diese Kris’ und nicht Kims Wunsch gewesen seien. Kim würde das Kanye zufolge niemals ihrer eigenen Tochter antun. Er twitterte: “Ich schwöre bei meinem Leben und Gott, dass Norths Mutter sie niemals für den ‘Playboy’ fotografieren lassen würde, und das bei Gott. Ich bin auf der Ranch … komm und hol mich.” Kim hat in der ersten Staffel von “Keeping Up With The Kardashians” ein Shooting für den “Playboy” gemacht. Erst war sie unsicher, ob sie das Angebot des Magazins wirklich annehmen soll, vor allem nach ihrem Sextape. Ihre Mutter Kris hat sie zu dem Shooting ermutigt und meinte, sie soll das unbedingt machen. Darauf spielt Kanye hier an. Außerdem sagt er auch, dass Kim niemals ein Sextape von North verkaufen würde, womit er Kris beschuldigt, dass sie damals das Sextape von Kim und Ray J geleaked haben soll. 

Wie gesagt, kann man leider nicht sagen, warum Kanye all das macht und sagt. Könnte daran liegen, dass er momentan wirklich in einer ernsten bipolaren Phase steckt und nicht ganz Herr seiner Sinne ist. Könnte sein, dass er berechnend ist und das Ganze mit seiner Familie abgesprochen hat und diese das Spiel mitspielt. Niemand beherrscht Selbstvermarktung und Clout-Chasing so wie Kim und Co., was sie über all die letzten Jahre oft genug bewiesen haben (no hate!). In einem seiner Tweets von heute Nacht meint Kanye nämlich auch, dass er seine Kim K liebt. Könnte also alles nur Show sein, um weiter im Gespräch zu bleiben und so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu bekommen. Könnte aber auch sein, dass es Ye wirklich sehr schlecht geht … Was auch immer ihn antreibt, so zu handeln: Pray 4 Kanye!

Das Titelbild von Kanye ist von https://www.flickr.com/photos/shankbone/3465084618

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen