Kylie spricht über ihre Angstzustände!

/
/
/

Auf Insta und Co. gibt Kylie sich meist sorgenfrei und präsentiert uns ihr High Class Leben, das mehr als perfekt scheint. Sie scheffelt Millionen, hat einen luxuriösen Fuhrpark wo man nicht weiß, über welches Auto man zuerst staunen soll, lebt in einer Traum-Villa, cruised im Privatjet um die Welt und wurde erst kürzlich zur jüngsten Milliardärin überhaupt erklärt. Die meiste Zeit sieht man Kylie auch von Kopf bis Fuß perfekt gestyled dabei, wie sie ihre neuen “Kylie Cosmetics” oder “Kylie Skin”-Produkte bewirbt und sich lasziv in super knappen Klamotten irgendwo räkelt. Aber nicht nur das Business läuft für sie: Auch privat hat Kylie ihr Glück gefunden. Gemeinsam mit ihrem Lover Travis Scott (der Gehalts mäßig ungefähr in der selben Klasse spielt wie sie) hat sie eine einjährige Tochter, Stormi. Hinzu kommen ihre ganzen KarJenner-Schwestern. Kylie scheint also wirklich alles zu haben im Leben und sogar noch viel mehr: eine Familie, mehrere Dächer über dem Kopf, mehrere Autos, Geld, Privat Jets, gutes Aussehen, eigene Firmen, Fame. 

Angstzustände

Momentan z.B. macht Kylie zusammen mit ihren Girls Urlaub auf den Turks- und Caicosinseln südöstlich der Bahamas. In den vergangenen Tagen hat sie uns von dort auch immer wieder mit sexy Fotos versorgt. Aber während Kylie dort so abschaltet, scheint sie auch reichlich Zeit zum Nachdenken zu haben. Ihre 140 Millionen Insta-Follower lässt sie an ihren düsteren Gedanken teilhaben. Zu einem Foto, das sie von hinten vor einem romantischen Sonnenuntergang zeigt, schreibt Kylie:

“Ich behalte vieles für mich, aber ich wollte euch wissen lassen, dass ich ein Mensch bin. Mein Leben ist nicht perfekt und was ihr hier auf Social Media seht, ist nur die Oberfläche.Im Rampenlicht unter Millionen von Beobachtern aufzuwachsen, ist einfach nicht normal. Ich habe dadurch Freunde verloren und auch mich selbst manchmal. Mein erstes Tattoo war der Schriftzug ‘sanity’ – geistige Gesundheit – weil ich mich jeden Tag daran erinnern muss, diese beizubehalten. Ich habe als junge Erwachsene die ganze Zeit mit Angstzuständen zu kämpfen gehabt und nachdem ich mein Baby bekommen habe, musste ich mich mit allen Höhen und Tiefen auseinandersetzen. Ich hatte das Gefühl, mich selbst wieder finden zu müssen. Wir alle können Großes schaffen. Wir sind es wert, geliebt zu werden, und dürfen uns selbst zum Ausdruck bringen. Tut mehr von dem, was euch glücklich macht und entschuldigt euch nicht dafür. Jetzt ist eure Zeit… Wir alle haben ein großartiges Schicksal vor uns.”

Schon etliche Stars haben in der Vergangenheit kein Geheimnis draus gemacht, dass Para und Fame auch nicht alles sind und nicht zwingend glücklich machen, sondern viel mehr so einige Nachteile mit sich bringen können. Auch Kylie scheint sich dem anzuschließen. Hier der Post:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen