Milonair an Bushido: “1 gegen 1 töte ich dich!”

/
/
/

Jede Menge Beef und Spannungen im Deutschrap momentan! Am vergangenen Freitag hat Bushido die Bombe platzen lassen und zusammen mit Animus seinen neuen Song “Ronin” released. Kaum war der Song draußen, gab es bereits in derselben Nacht die ersten Reaktionen aus der Deutschrap-Szene: Flizzy meldete sich via Insta-Story zu Wort und zeigte sich entsetzt, aber gleichzeitig auch belustigt über diese Konstellation. Fassungslos fragte er: “Mit Animus?! Mein CCN zu einer Crack-Hoe zu machen!” Am nächsten Tag schien es weitere Reaktionen in Richtung Bushido zu geben: Milonair und Kalim haben im Gegensatz zu Fler zwar keine Namen genannt, aber ihre Ansagen so formuliert, dass es wahrscheinlich ist, dass sie Bushido gemeint haben. Kalim schrieb in seiner Insta-Story: “Das können die nicht ernst meinen. Nein nein nein. Ich kriege das nicht in meinen Kopf rein. Neuer Tiefpunkt wurde heute erreicht. HAHAHAHAHA”.

Milonair wurde da schon etwas deutlicher, dass seine Worte sich an Bushido richten, obwohl auch er wie gesagt keine Namen genannt hat. Er sagte unter anderem: “Der Typ chillt Zuhause mit den Bullen, Alter. Ich versteh gar nicht, was er hier will. Mit welcher Würde, mit welchem Anstand, mit welcher Ehre, mit welchen Eiern rappen die beiden diese Sätze?!” Der Hamburger könne nicht verstehen, wie man sich dann hinstellt und sich darstellt, als sei man ein harter Gangster. Leute für blöd zu verkaufen habe Milonair zufolge ganz neue Dimensionen erreicht. Und er frage sich, was Bushido und Animus überhaupt noch in der Deutschrap-Szene zu suchen hätten. Dafür werde Bushido Milo zufolge hart in die Hölle kommen. Außerdem droppte er auch den Satz “Vom Bordstein zur Wache und zurück”, was einmal mehr drauf schließen ließ, dass Milo Bu meinte.

Erneute Ansage

Gestern hat Bushido dann wie so oft in den vergangenen Tagen eine Fragerunde mit seinen Fans gemacht. Jemand wollte natürlich auch wissen, was er von Milonairs Statement hält. Bushido schrieb dazu lediglich: “Juckt nicht”. Das hat natürlich auch Milonair mitbekommen und sich nun in einer erneuten Ansage an Bushido darüber aufgeregt. In seiner Insta-Story markiert er Bu und sagt, dass Bushido seinen Namen nicht in seiner Insta-Story zu erwähnen brauche. Er selbst habe schließlich nicht einmal Bushidos Namen gesagt. Dieser ganze Insta-Beef sei absolut nicht seins, und irgendwann würden die beiden sich schon noch begegnen. Im 1 gegen 1 würde er Bushido umbringen, aber dazu werde es Milo zufolge sowieso nie kommen, denn wie stelle Bushido sich das vor? Solle Milo kommen und mit den Polizeibeamten dann kämpfen? Er werde jetzt alleine durch seine Stadt laufen und einen Cappuccino trinken gehen. “Kannst du das auch?”, fragt Milonair Bushido. Anschließend gibt es noch schwere Vorwürfe in Richtung Bushido. Der EGJ-Boss hat sich bisher nicht zu Milos Video geäußert und wird es wohl auch nie tun. Hier seht ihr es:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen