Milonair: “Die Polizei hat mich rassistisch beleidigt!”

/
/
/

Eigentlich wollte Milonair nur das Spiel des HSV gegen Ingolstadt gemeinsam mit seinem Sohn Zuhause schauen. Bevor das Spiel losging, wollte er noch los und was zu essen kaufen. Aber dann passierte es: Eine Polizeistreife zog ihn aus dem Verkehr, wollte eine allgemeine Kontrolle und Drogentest durchführen. Wie die “Hamburger Morgenpost” berichtet, soll Milonair sich zunächst geweigert haben, was irgendwie auch nachvollziehbar ist, wenn man aus dem nichts rausgezogen wird. Der “Blockpanorama”-Boss soll außerdem einen richterlichen Beschluss von den Beamten für den Test verlangt haben. Darüber hinaus habe es Milonair gestört, dass die beiden Beamten (eine Frau und ein Mann) nicht ihre Mütze aufsetzen wollten, obwohl er der Meinung war, dass das Dienstvorschrift sei. Die “MOPO” schreibt weiter, dass Milonair schließlich darum bat, weitere Polizisten anrufen zu dürfen. Er habe bei den zwei Beamten, die ihn kontrollierten, das Gefühl, dass diese voreingenommen seien. Das lehnten die zwei Polizisten aber ab.

“Dann geh doch in dein Land zurück!”

Gegenüber der “MOPO” sagte Milonair, dass keine Beleidigungen gefallen seien. Als der Rapper aber zum wiederholten Mal betonte, dass er sich Zuhause nur das Fußballspiel mit seinem Sohn anschauen und vorher etwas zu Essen besorgen wollte, soll es aus der Polizistin herausgeplatzt sein: “Dann geh doch in dein Land zurück, wenn es dir nicht passt”. Das erzählt Milonair der “Hamburger Morgenpost”. Wenn das tatsächlich der Fall ist, ist das natürlich eine hart rassistische Ansage einer Beamtin. Kurz danach startete Milonair aus dem Polizeiauto heraus ein Live-Video auf Insta, wovon die Polizisten laut der Zeitung nichts mitbekommen haben. Darin forderte Milonair den Begleiter der Polizistin immer wieder auf, die Aussage seiner Kollegin zu bezeugen. Aber der Polizist sagte nichts dazu. 

Am Ende nahm die Polizei ihn mit auf die Wache in Reinbek, wo er dann einen Drogentest machen musste, da ein richterlicher Beschluss dafür nicht nötig sein soll. Dort soll die Polizistin, außerdem noch gesagt haben: “Sie sind Rapper, sie sollten mal Zirkusclown werden.” Milonair soll nach eigenen Angaben geantwortet haben: “Sie sollten Pornodarstellerin werden.” Hier der Artikel:

Foto: mopo.de

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen