Mosenu sammelt Spenden um sich scheinbar aus Vertrag mit Fler zu befreien – SO reagiert Fler jetzt!

/
/
/

Vor mehreren Monaten wurde bekannt, dass Fler und Mosenu getrennte Wege gehen. Seitdem hat Mosenu immer wieder angedeutet, dass er vertraglich schon noch an Flers Label “Maskulin” gebunden sei, auch wenn die beiden entschieden haben, zukünftig nicht mehr zusammenzuarbeiten. Nachdem es zuletzt mehrere Wochen ruhig war, hat Mosenu jetzt eine Aktion gestartet, die annehmen lässt, dass er wohl noch immer bei “Maskulin” gesigned ist. Obwohl er weder Fler noch dessen Label nennt, geht es bei der Aktion um einen Vertrag, aus dem Mosenu unbedingt rauskommen möchte. Um sein Ziel zu erreichen, startete er sogar einen Spendenaufruf auf “gofundme” an seine Fans und Follower. Dort konnte bis vor kurzem jeder Mosenu bei seinem Vorhaben unterstützen. In der Beschreibung der Spendenaktion steht: “Für Freunde und Supporter, mit dem Ziel Mosenu aus seinem Vertrag freizukaufen.” Dafür brauche er 10.000 Euro. Auf Insta betonte Mosenu seitdem öfter, dass er nicht versucht, seine Fans zu täuschen oder sich irgendwelchen Reichtum durch die Spenden zu gönnen. Die Lage sei ernst und ihm gehe es wirklich einzig und allein darum, irgendwie aus diesem Vertrag rauszukommen. Abgerundet wurde das Ganze mit dem Hashtag #FreeMosenu. Aber auch wenn Mosenu gar keine Namen nennt, kann es eigentlich nur sein Label “Maskulin” sein, von dem er sich befreien möchte. Vor mehreren Monaten meinte auch sein ehemaliger Mentor Flizzy, dass Mosenu ja mal versuchen könne, aus dem Vertrag rauszukommen.

Fler reagiert

Mittlerweile wurde die Spendenaktion wieder abgebrochen. In seiner aktuellen Insta-Story erklärt Mosenu, dass es zuviel Hate und Gegenwind gegeben habe und ihm das Ganze zuviel wurde. Daher habe er sich mittlerweile dazu entschlossen, die Aktion einfach abzubrechen. Dass es sich wohl tatsächlich um “Maskulin” und Flizzy handeln muss, merkt man daran, dass Flizzy jetzt scheinbar auf die Aktion von Mosenu reagiert. Spätestens seit “Colucci” war jedem klar, dass Fler eigentlich sehr viel von Mosenu gehalten hat. Zuvor hat Flizzy Mosenu auch eine Plattform auf seiner “Conor EP” geboten. Am Ende sei ihre Zusammenarbeit Fler zufolge an der fehlenden Arbeitsmoral und Faulheit von Mosenu gescheitert. Fler schaffte für Mosenu eine Plattform, wie es sie sonst echt selten für Newcomer gibt. Vor allem von Rap-Urgesteinen wie Flizzy, die selbst seit 20 Jahren erfolgreich im Game sind. Auch wenn Mosenu dagegen ein Rookie ist, gab es auf so gut wie jedem Track auf Flers “Colucci” Adlibs von Mosenu. Über die Adlibs hinaus gönnte Fler seinem Signing auch sechs Feature-Parts auf “Colucci”. Der “Maskulin”-Boss schien also größtes Vertrauen in Mosenu zu haben und auch krass von seinen Skills überzeugt zu sein.

Wie es aussieht, greift er jetzt all seine Taten und Hilfe für Mosenu auch in seiner Reaktion auf: Auf Insta postet Fler eine Auflistung von Luxusgütern wie Designerklamotten und die jeweiligen Preise. Am Ende der Liste steht, dass es auch 5.000 Euro Handgeld gegeben haben soll. Wie es aussieht, sind das alles Dinge, die Mosenu auf Flers Nacken bekommen haben soll. Sein Statement schließt er dann mit den Worten “Von Fler auf ‘Gänsehaut’ gepusht zu werden UNBEZAHLBAR!” ab, womit er wohl eben genau auf die Plattform anspielt, die er seinem Signing geboten hat. Auf dem Song “Gänsehaut” waren die beiden zusammen vertreten. Das Ganze liest sich jedenfalls so, als würde Flizzy Mosenu Undankbarkeit vorwerfen. Mosenu hat bisher nicht auf Flers Reaktion reagiert. Hier seht ihr sie:

FOTO: INSTAGRAM.COM/FLER

Das Titelbild von Fler wurde von Memo Filiz geschossen.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen