Nach angeblichen Handyaufnahmen: Arafat mit langem Statement!

/
/
/

Vor ein paar Tagen berichtete die “BILD”-Zeitung darüber, dass Arafat Abou-Chaker jahrelang heimlich Handygespräche aufgenommen und gespeichert haben soll. Darunter sollen Telefonate mit Clan-Bossen, Anwälten, Familienmitgliedern und auch Bushido sein. Einige Aufnahmen von Gesprächen zwischen ihm und seinem ehemaligen Geschäftspartner Bushido sollen sogar erst nach der Trennung 2018 entstanden sein. Die Zeitung schrieb außerdem, dass Arafats Handy mittlerweile bei der Polizei sein soll und die Beamten nun die Gespräche auswerten. Nachdem der letzte Gerichtstermin für Bushido sehr gut ausgegangen ist, könnte der Streit zwischen den beiden Männern durch die Aufnahmen eine neue Wendung nehmen.

Arafat meldet sich zu Wort

Nach Veröffentlichung des Artikels schickte Bushidos Frau Anna-Maria eine Ansage an Arafat. Auch Arafat veröffentlichte ein fragwürdiges Video, in dem ein Mann zu sehen war, der einen Hund imitiert und Bellgeräusche von sich gibt. Dazu schrieb Arafat einfach nur “brav”. Da der Geschäftsmann Bushido zuvor schon einmal Hund genannt haben soll, spekulierten einige, ob das eine Anspielung an den EGJ-Boss sein soll. Jetzt veröffentlichte Arafat ein langes Statement, bei dem sofort klar wird, dass er darin auf das ganze Drama mit Bushido und seiner Ehefrau eingeht. Bushido selbst und Anna-Maria haben sich bisher nicht dazu geäußert. Hier Arafats Erklärung:

Foto: Arafat/Instagram


This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen