Neuer Film soll aufzeigen, wie 2Pac seinen Tod angeblich gefaked hat!

/
/
/

Auch 24 Jahre nach seinem Tod kann dieser Mann einfach nicht in Frieden ruhen. Tupac Amaru Shakur war für die Rap-Welt so bedeutsam und hatte einen solch großen Impact auf HipHop und Rap, dass es auch 24 Jahre nach seinem grausamen Tod noch immer sehr viele Verschwörungstheorien rund um seinen Tod gibt. Es war ein September im Jahr 1996, als mehrere Kugeln auf Pac abgefeuert wurden. Immer wieder kommen seitdem Behauptungen auf, dass 2Pac seinen Tod womöglich nur vorgetäuscht haben könnte. Die wildesten Theorien werden gesponnen, wohin die Rap-Legende nach seinem vermeintlichen Tod geflüchtet und wo er angeblich untergetaucht sein soll. Vaaaaay, Pac ist weltbekannt, aber hat es manchen Leuten zufolge geschafft, 24 Jahre lang auf Undercover zu leben. Klingt für euch komisch? Für uns auch! Aber dennoch kommen immer wieder solche Behauptungen ans Tageslicht. Ein neuer Film will sich jetzt mit genau diesem Thema beschäftigen: Wie hat Pac es geschafft, seinen Tod vorzutäuschen und unterzutauchen? 

“Das sind Tatsachen”

Wie der Las Vegas KTNV Channel 13 berichtet, soll der lokale Filmemacher Rick Boss grad an einem Film dran sein, in dem die Möglichkeit untersucht wird, dass der verstorbene Rapper noch lebt. Der Film mit dem vorläufigen Titel “2Pac: The Great Escape From UMC” werde die Ereignisse der Schießerei in Las Vegas und Tupacs angeblichen Fluchtplan vom University Medical Center in Las Vegas aufzeigen. Es gibt Theorien, dass Pac ein Body Double eingesetzt haben soll, um später aus dem Krankenhaus flüchten zu können. Laut diesen wilden Theorien soll er danach nach New Mexico geflohen und dort untergetaucht sein. 

“In diesem Film geht es darum, wie Tupac tatsächlich aus dem University Medical Center hier in Vegas flüchtet und nach New Mexico zieht und dort Schutz vom Navajo-Stamm erhält.”

Filmemacher Rick Boss gegenüber Las Vegas KTNV Channel 13

Boss behauptet, dass 2Pac an jenem Abend schon von dem Angriff auf ihn gewusst haben soll. Jemand hätte ihm schon vor der Fight Night in Vegas gesteckt, dass man ihn umbringen wolle. Daraufhin soll Pac angeblich an seinem Fluchtplan gearbeitet haben. 

“Wenn das FBI nach dir sucht, werden sie den Flughafen lahm legen. Du kannst dann also nicht ausreisen. Der beste Weg zu entkommen ist ein Hubschrauber, ein privater Hubschrauber in einen anderen Staat.”

Rick Boss gegenüber Las Vegas KTNV Channel 13

Man denkt sich so: OK, Bruder, du hast scheinbar paar Hollywood-Filme zu viel gesehen, aber Boss besteht drauf, dass er seine Informationen von Leuten aus Pacs Familie und seinem inneren Kreis erhalten habe.

“Du kannst Fiktion schreiben. Aber das ist keine Fiktion. Das sind Tatsachen durch bestimmte Leute, die ich kenne.”

Rick Boss

Lustigerweise findet der Schauspieler, der Pac in dem Film spielen soll, dass das Ganze schon sehr weit hergeholt sei. Er glaube daran, dass Pac am 13. September 1996 tatsächlich verstorben ist. Aber seine Legacy würde auch heute noch weiterleben und Millionen von Menschen beeinflussen. Man fragt sich, ob Boss mit seiner Geschichte einfach nur Fame haben und Para machen will. Er selbst sagt auf jeden Fall, dass er will, dass alle 2Pac-Fans den Film sehen und dann selbst entscheiden, ob die Story zu weit hergeholt sei. 2021 könnt ihr das tun, denn dann soll der Film rauskommen. Wir sind gespannt und verlinken euch HIER das Video über den Film.

Das Titelbild von Pac ist von Universal Music.

 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen