Sarah Bora komplett entstellt – das ist ihre krasse Botschaft an alle Frauen!

/
/
/

Riesengroße Wunden, ein blutverschmiertes Gesicht und lauter blaue Flecken: Es sind schockierende Aufnahmen von Sarah Bora, die sie verwundbar wie noch nie zuvor zeigen. Normalerweise kennen wir das Model und die YouTuberin top gestyled von Kopf bis Fuß. Auf ihren neuesten Schnappschüssen sieht die Beauty aus, als sei sie grad heftig verprügelt worden. Aber jeder, der Sarah und ihre bessere Hälfte, Rapper Eko Fresh, verfolgt, weiß: Das geht safe nicht auf Ekos Kappe. Er würde sowas niemals tun. Aber zig andere Männer da draußen eben schon, weshalb es Sarah am Herzen lag, auf diesen Missstand in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen: Die Powermama hat jetzt all ihren Mut zusammen genommen, um ein wichtiges und heftiges Statement gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

#SeiNichtStill

Sarah blickt ernst und zugleich traurig in die Kamera. Opfer von Gewalt sollen sich in ihr widerspiegeln können und so Mut und Kraft bekommen. In einem Video sieht man die innere und äußere Transformation, die sehr viele Frauen durchmachen müssen, wenn sie von ihren Männern geschlagen werden. Anfangs sieht man eine happy und verliebte Sarah, die in die Kamera strahlt. Mit jeder Wunde und Narbe, die durch die Schläge dazu kommt, verwandelt Sarah sich immer mehr in eine traurige, zugleich wütende und gebrochene Frau. In ihren Händen hält sie weiße Zettel, auf denen sie die Schuld entweder bei sich selbst oder Ausreden sucht, mit denen Frauen sich solche Zwischenfälle oft genug schön reden: “#DuBistSelberSchuld”, “#ErWirdSichÄndern” oder “#DasWarDochNurEinmal” ist auf den Zetteln zu lesen – alles Dinge, die Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt werden, sich oft einreden oder so die Aktionen ihrer Männer rechtfertigen.

Zahlen und eigene Erfahrung

In der letzten Aufnahme sieht man dann den Hashtag #SeiNichtStill. Hintergrund war der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, der gestern am 25. November war. Sarah selbst habe die Erfahrung von häuslicher Gewalt in einer früheren Beziehung gemacht. Sie kenne das Gefühl daher zu gut. Aber sie will anderen Ladys helfen, dass diese niemals dieselbe Erfahrung machen müssen wie sie. Zu ihrem Appell liefert Sarah konkrete Zahlen: 

“40% der Frauen in Deutschland haben seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erlebt. 13% haben seit dem 16. Lebensjahr strafrechtlich relevante Formen sexualisierter Gewalt erfahren. 42% waren von psychischer Gewalt betroffen. Jede Vierte hat Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt. DU BIST NICHT ALLEINE!!!!!!!!”

Sarah Bora auf Instagram

Deshalb hat Sarah eine ganz klare Botschaft an ihre Followerinnen:

“Nein es ist nicht normal, NEIN du bist nicht selber schuld, NEIN er wird sich nicht ändern, NEIN es wird nicht nur bei dem einem mal bleiben und NEIN schweige nicht!!”

“Du bist nicht alleine und dir kann geholfen werden, auch wenn du dich gefangen fühlst und abhängig, das bist du nicht!! Das HILFETELEFON kann dir helfen und dich unterstützen

Sag NEIN zur GEWALT und SEINICHTSTILL.”

Sarah Bora auf Instagram

Eine sehr mutige und wichtige Aktion wie wir finden, die sehr viel Respekt verdient hat! Hier seht ihr es:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen