Schwere Vorwürfe gegen Bushido: “Er hat unter anderem Ersguterjunge von mir geklaut!”

/
/
/

Bushido selbst scheint momentan zwar untergetaucht zu sein, aber fast täglich gibt es neue negative Meldungen und Vorwürfe gegen den EGJ-Boss. Vom rechtlichen Streit mit Arafat und dem Instagram-Drama zwischen dem ehemaligen Geschäftspartner und Freund Bushidos und dessen Frau Anna-Maria haben alle mitbekommen. Zuletzt hat auch Capital Bra dem Berliner vorgeworfen, dass er sich Polizeischutz geholt hat und Menschen aus seinem Umfeld in den Knast bringen würde. Capi hat daraufhin sogar das Label verlassen. Und wie es aussieht, könnte Bushido bald der nächste rechtliche Streit bevorstehen, denn Arafat scheint nicht der Einzige aus Bushidos Vergangenheit zu sein, der ein Problem mit ihm hat. 

Sentino 

Der Rapper Sentino hat jetzt eine Video-Ansage veröffentlicht, in der er scharf gegen Bushido schießt und gleich mehrere Punkte aus der Vergangenheit anspricht: Sentino soll zum einen zwei Songs von Bushido komplett geschrieben haben. Auch den Labelnamen “Ersguterjunge” und den Namen seiner Live-DVD “Deutschland, gib mir ein Mic” soll Bushido von Sentino geklaut haben. Nach eigenen Angaben wurde er zwar mit 250 Euro pro Song bezahlt. Doch trotzdem will er nun von seinem Urheberrecht Gebrauch machen, da man dieses in Deutschland nicht verlieren könne. Außerdem wirft der Rapper Bushido rassistische Äußerungen vor! Angeblich soll das EGJ-Oberhaupt eine Ex-Freundin von Sentino mit dem N-Wort beleidigt haben. Bushido selbst hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Hier könnt ihr Sentinos Ansage ab 0:45 sehen:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen