Schwere Vorwürfe gegen Justin: “Er hat alles von mir kopiert!” – Jetzt antwortet Justin!

/
/
/

Erst kamen die Heimvideos, dann folgte der Weltruhm. Angefangen hat alles für Justin Bieber auf YouTube. Während wir Justin 2011 auf seinem Hit “Baby” als kleinen, süßen Bubi von nebenan kennengelernt haben, hat sich sein Image über all die Jahre gewandelt. Heute erleben wir ihn eher als lässig auftretenden, komplett tätowierten Sänger an der Seite von Topmodel und seiner Frau Hailey Bieber. Social Media, weirde Auftritte im TV und das ein oder andere Skandälchen machten Justin außerdem zum Star erster Güterklasse für die Gossip-Spalten. Der kleine Junge mit den rehbraunen Kulleraugen durchlief seine verrückte Pubertät vor unser aller Augen. Vor Kurzem hat er in einem Interview verraten, dass er schon in einem sehr jungen Alter “Millionen Dollar auf dem Konto und Zugang zu allem, was ich wollte” hatte. Darauf sei er auf Dauer nicht klargekommen. Justin stürzte ab: Die Schlagzeilen um ihn drehten sich plötzlich um Alkohol, teure Luxusschlitten, Drogen, dass Justin seine eigenen Fans anspuckt. Mittlerweile hat er sich wieder aufgerappelt und scheint seine Ruhe in Religion gefunden zu haben. Und in Wifey Hailey. Er ist nach wie vor ein gefeierter Superstar und seine Musik wird auf der ganzen Welt gehört. Aber jetzt gibt es jemand, der Justin vorwirft, ALLES von ihm kopiert zu haben:

Aaron Carter

Aaron Carter möchte offenbar auf keinen Fall mit Justin Bieber verglichen werden! Auch Aarons Karriere hat begonnen, als er noch sehr jung war. Mit grad mal neun Jahren droppte Nick Carters Bruder sein Debüt-Album. In einem neuen Video sieht man ihn zusammen mit seiner Mama Jane Carter. Die beiden kommen auch auf Aarons Kindheit zu sprechen und seine Ma merkt an, dass sie es schade findet, dass er gar keine richtige Kindheit hatte und sich irgendwie auch selbst erziehen musste, weil er immer von Tour zu Tour unterwegs und nicht Zuhause war. Dabei erwähnt sie auch Justins Namen, weil dieser ja offensichtlich in einer ähnlichen Situation gesteckt hat. “Aber bei dir war es jetzt nicht so krass wie bei Justin Bieber”, sagt Jane und dann geht’s schon los: “Ich bin nicht Justin Bieber! Ich habe den Weg für dieses Kind geebnet! Er hat meine Frisur kopiert! Er hat alles von mir kopiert! Machst du Witze? Nein, weißt du was? Ich bin nicht Justin Bieber, ich bin Aaron Carter”, antwortet Aaron seiner Mutter. 

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass Aaron mit Justin verglichen wird. Am 20. November antwortete auf einen Vergleich auf Twitter, dass er selbst nie den Erfolg gehabt hätte, den Justin in seiner Musikkarriere hatte: “Hör zu, Mann. Ich kann hier nicht sitzen und einfach nichts dazu sagen. Ich war in dieser Branche, bevor er geboren wurde. Ich hatte härtere Zeiten und habe mich immer wieder aufgerappelt. Nein, ich bin nicht Justin Bieber, ich bin Aaron Carter. Ich habe den Weg geebnet. Diese Kinder haben sich dafür nie bei mir bedankt.”

Justin

Justins Statement zu der ganzen Sache hat offenbar nicht lang auf sich warten lassen. Auf Insta hat er jetzt eine ganze Reihe an Fotos gepostet, auf denen man ihn als Kind sieht. Dazu schreibt er: “Ich bleiche meine Haare schon viel länger als manche Jungs da draußen” oder “Wasserstoffblonde Haare in der zweiten Klasse setzte bereits früh Trends”. Irgendwie süß, dieser “Beef” – oder was sagt ihr?







This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen