“Selbst wenn er jeden Grund hatte, glücklich zu sein, war er es nicht. Juice WRLD war psychisch krank!”

/
/
/

Am Sonntagmorgen wurde Juice WRLD aus dem Leben gerissen. Der Rapper war erst 21 Jahre alt, als er starb. Seitdem begleitet Trauer das Rap-Game und seine zahlreichen Fans. Seitdem gab es auch zahlreiche Reaktionen auf Juices Tod sowohl aus der deutschen als auch amerikanischen Rap-Welt. Am Midway-Flughafen in seiner Heimatstadt Chicago erlitt der Rapper einen Krampfanfall und kurz darauf einen Herzstillstand. Die genaue Todesursache ist bisher nicht bekannt, aber “TMZ” stellte die Vermutung auf, dass er wegen einer Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente gestorben sei. Denn kurz nach seiner Landung wurde Juices Privatjet von Polizisten und dem FBI durchsucht. Dabei sollen die Behörden 70 Pfund Marihuana, verschreibungspflichtigen Codein-Hustensaft und drei Waffen mit Munition gefunden haben. Aus Angst vor der Polizei soll Juice WRLD angeblich kurz vor seinem Tod eine Überdosis an Pillen geschluckt haben. 

Ex-Freundin

Und während die Ärzte noch immer dran sind, die genaue Todesursache festzustellen, gibt es nun ein Statement von Juices Ex-Freundin Alexia Smith. 2018 war sie die Frau an seiner Seite, beendete die Beziehung gegen Ende des selben Jahres eigenen Angaben zufolge jedoch deshalb, weil der Rapper Depressionen gehabt haben und ihr gegenüber angeblich gewalttätig gewesen sein soll. Ihr zufolge seien es zum einen Juices psychische Probleme und zum anderen seine Drogen-Abhängigkeit, die ihn in den Tod geführt haben. So soll er ihr zufolge bis zu drei Percocet-Pillen am Tag genommen haben. Bei Percocet handelt es sich um eine Kombi aus dem Schmerzmittel Paracetamol und dem Opioid Oxycodon. Außerdem soll Juice die Tabletten angeblich immer mit Lean gemixt haben. Gegenüber “Daily Mail” erzählt Alexia nun:

“Sieben Tage nach unserer Trennung landete er im Krankenhaus. Er wurde eingeliefert, weil er auf der Bühne zusammen gebrochen ist. Ein Jahr später ist er jetzt tot. All diese Pillen auf einmal waren ohnehin schon zu viel. Aber das Problem war, dass er dazu noch dieses Lean getrunken hat. Selbst wenn er jeden Grund hatte, glücklich zu sein, war er es nicht. Juice WRLD war psychisch krank!”

Alexia gegenüber “Daily Mail”

Juice habe eine Sehnsucht danach verspürt, den Schmerz nicht länger spüren zu wollen. Er habe immer versucht, seine Drogensucht vor seiner damaligen Freundin geheim zu halten. Sie sei aber dahinter gekommen und habe ihm nahegelegt, einen Entzug zu machen. Daraufhin soll der Rapper seine Sucht aber nur verharmlost haben. Außerdem sollen unterschiedliche Labels ihn mit Morphium und Kokain versorgt haben, in der Hoffnung, dass er sich dann von diesen signen lässt. Diese beiden Drogen soll er Alexia zufolge aber nicht genommen haben. Was tatsächlich an den Behauptungen von Alexia dran ist, können wir nicht beurteilen, weil wir auch nicht wissen, wie die beiden auseinander gegangen sind und ihre Intention hinter dem Interview nicht kennen. Außerdem hatte Juice seit der Trennung von Alexia auch eine neue Freundin an seiner Seite, die er auch öfter auf seinem Insta gezeigt hat. Dort sieht man ihn auf einigen Fotos zusammen mit Ally Lotti, seiner neuen Flamme. Hier seht ihr Alexia und weiter unten die neue Frau, die wir meinen:

View this post on Instagram

Oh, you saw that 😳🖤♾

A post shared by Juice WRLD 9 9 9 (@juicewrld999) on

Das Titelfoto von Juice WRLD ist von Universal Music.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen