Senna mit Ansage zu Kopier-Vorwürfen!

/
/
/

Viele sagen: “Wenn du Hater hast, hast du’s geschafft” oder dass es ohne gar nicht geht, es zu schaffen. Eine, die sich wirklich tagtäglich mit Hate-Kommentaren auseinandersetzen muss, ist Senna Gammour. Immer wieder sliden irgendwelche Personen in ihre DMs oder Kommentare unter ihren Beiträgen und hinterlassen negative Äußerungen. Senna wird nicht müde, diese teilweise in ihrer Insta-Story zu posten und auch darauf einzugehen. Sie sagt, dass sie sich selbst sehr liebt und schätzt und Menschen es nicht ertragen können, wenn man sich selbst liebt und mit sich im Reinen ist, weil diese genau das Gegenteil von einem sind. Ihre Fans jedenfalls lieben sie für ihr großes Mundwerk, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt und ihren Realtalk. Und trotz zahlreicher Hater hat Senna es geschafft, sich über all die Jahre was Krasses aufzubauen: Sie spielt ihre Shows in sold out Hallen, hat ein Bestseller-Buch gedroppt und ist grad am zweiten Teil dran, hat auf Insta eine Million Follower und ist ein riesen Star, sie singt, leiht großen Hollywood-Blockbustern ihre Stimme, und und und. Bei ihr läuft – trotz oder grad auch wegen Hatern?

“Natürlich lasse ich mich inspirieren”

Another day, another hate-train: Offenbar hat Senna jetzt wieder einige Nachrichten bekommen, wo Leute ihr unterstellen, dass sie von anderen kopieren würde. In ihrer Insta-Story macht sie jetzt eine Ansage an alle und stellt dabei den Unterschied zwischen kopieren und sich inspirieren lassen klar:

“Leute, ich muss jetzt mal was loswerden, weil es kotzt mich einfach an. Ich hab lang genug meine Fresse gehalten. (…) Mich kotzt es einfach an, dass Leute behaupten, ich würde es mir so einfach machen, egal welches Projekt ich habe. Dass ich einfach mal auf Instagram jemanden guck und sag ‘das will ich jetzt genauso haben’. Dann geh ich zu der Verantwortlichen und sage ‘Ich will jetzt genauso wie XY das genauso haben’. Jetzt mal ganz im Ernst: Ist das jetzt dein Ernst?! Das beleidigt mich, weil ich egal was ich mache an Projekten wirklich sehr, sehr viel Arbeit reinstecke. Mich hinsetze, mir Gedanken mache und das passiert nicht in zwei Stunden, sondern das passiert in zwei Wochen. Und dann wirklich mit aller Kraft es so umsetze, dass es wirklich so wird wie in meiner Vorstellung. Da könnt ihr auch mein komplettes Team fragen: Dass ich was das betrifft wirklich 180.000 Prozent reinstecke, weil ich eine Perfektionistin bin. 

Jetzt kommen wir mal zu Inspirationen. Natürlich lasse ich mich inspirieren. Hallo?! Es gibt so große Künstler. Aber ich bin mir zu 100 Prozent: Die kannst du noch nicht mal beim Namen nennen, weil du viel zu jung bist, dass du denen ihre Kunst verstehst. Und von denen lasse ich mich inspirieren. Nicht von Leuten, die du kennst. Auf gar keinen Fall! Das sind Menschen, die deine Eltern oder Großeltern kennen. Glaub mir das. Inspiration ist das Größte was es gibt, um erfolgreich zu werden. Weil lässt du dich inspirieren, wirst du kreativ. Wenn es irgend jemanden gibt, den du feierst, gab es aber immer noch davor eine Senna. Und das ist Realtalk! Storys mit Musik und sinnlos lange Storys machen und mitsingen: Hatte ich schon. Blonde Haare: Pffff! Habe ich so oft gehabt, dass mir die Haare ausgefallen sind! Getanzt in meinen Videos: Habe ich alles! Jede Fashion hab ich schon mitgemacht! Also ich hab alles mitbekommen, es wiederholt sich nur. Berühmt war ich schon und bin es schon wieder. Also wie du merkst: Erzähl mir bitte nicht, dass ich ich sein soll!”

Senna via Insta-Story

Khalas bye! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außerdem geht Senna auch darauf ein, dass sie Stress mit dem Waldorf Astoria hat, wo sie ihren 40. Bday gefeiert hat. Das Hotel will jetzt im Nachhinein 1.500 Euro Reinigungskosten. Dabei hat Senna schon Trinkgeld in Höhe von 1000 Euro dort hinterlassen. Hier seht ihr das Video:

VIDEO & FOTO: INSTAGRAM.COM/MISSGAMMOUR

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen