Sorgerechtsstreit um Kylies Tochter Stormi? SO klären die Kardashians das jetzt!

/
/
/

Wenn Beziehungen zerbrechen und Kinder involviert sind, scheint es gerade in Hollywood und bei Stars typisch, dass die involvierten Eltern zu ihren Anwälten rennen und ganz genaue Vorstellungen davon haben, wer jetzt wie viel Sorgerecht bekommen sollte – wer die Kids an welchen Feiertagen bekommt, wer für den Unterhalt verantwortlich ist, und und und. Schon häufig war in der Vergangenheit in den Medien zu lesen, dass irgendwelche Stars nach einer Trennung oder Scheidung einen Rosenkrieg geführt haben und der Streit um die gemeinsamen Kinder sogar vor Gericht ausgetragen wurde. Aber wie wir wissen, läuft bei den KarJenners ja alles immer ein bisschen anders und so ist das auch, was den Sorgerechtsstreit betrifft. Denn mit Kylie, Khloé, Kourtney und Co. gibt es einfach keine derartigen Vereinbarungen. Das berichtet jetzt “TMZ”.

50/50

Kylie und Travis haben sich getrennt. Ganz egal, ob die beiden “nur” eine Beziehungspause eingelegt haben und eines Tages wieder zueinander finden oder ob sie sich endgültig getrennt haben – Kylie sehe einfach keine Notwendigkeit für eine Sorgerechtsvereinbarung. “TMZ” zufolge sei das eine lange Tradition der KarJenner-Schwestern: Insider sollen dem Portal gegenüber verraten haben, dass keine der Schwestern jemals einen Stift zu Papier gebracht hat, um mit ihrem Baby Daddy die Grundregeln für das Sorgerecht festzulegen. “TMZ” zufolge sollen Khloé und Tristan keine schriftliche Sorgerechtsvereinbarung in Bezug auf ihre gemeinsame Tochter True haben, und Kourtney und Scott auch nicht. Wohlgemerkt: Letztere haben sogar drei Kids zusammen. Nur bei Rob Kardashian und seiner Ex Blac Chyna soll das Ganze anders geregelt sein. Zwischen den beiden soll es sogar zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein, weshalb die beiden ganz genau auf Papier festgehalten haben sollen, wer Töchterchen Dream wann wie sehen darf. Aber auch bei Khloé und Kourtney gab es nach der Trennung von ihren Baby Daddys teilweise erhebliche Probleme und Spannungen, was die beiden trotzdem nicht dazu veranlasst habe, einen Sorgerechtsstreit zu führen oder eine Vereinbarung zu treffen.

So wird das nun auch Kylie Jenner handhaben. Gestern haben wir darüber berichtet, dass sie und ihr Jetzt-Ex Travis Töchterchen Stormi weiterhin gemeinsam großziehen wollen und Kylie Insidern zufolge Travis auch niemals sein eigenes Kind vorenthalten würde. Schließlich hat es bei all den anderen Kardash-Schwestern bisher offenbar ja auch ganz gut funktioniert … 


This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen