Sticheleien, Vorwürfe, Likes & eindeutige Emojis: SO reagieren Fler, Shindy, Loredana, Dardan, Nura, Massiv & Co. auf Bushidos Comeback!

/
/
/

“Ich bin nicht mehr bei EGJ, da mein Label-Boss mit der Polizei arbeitet, intensiv mit der Polizei arbeitet. Er hat Polizeischutz bekommen – okay, konnte man irgendwo noch verstehen, seine Kinder waren in Gefahr. Jetzt scheißt er Leute an. Die Leute gehen in den Knast. Ich bin nicht für sowas. Wir sind kein Team. Polizei ist jetzt dein Team”, hörte man Capi eines Tages plötzlich in einem Insta-Video sagen. Es war ein Video, das viele Fans vor den Kopf gestoßen hat. In diesem gab Capi nicht nur bekannt, dass Bushido nach der Trennung von seinem langjährigen guten Freund und Geschäftspartner Arafat unter Polizeischutz steht, sondern auch, dass der Bratan sich von Bushidos Label “Ersguterjunge” trennt. Kurz darauf wurde auch bekannt, dass Capis Lieblingsbratan Samra das Label ebenfalls verlässt. Danach kam für Fans von Bushido die wohl schlimmste Phase. Der EGJ-Boss ist komplett untergetaucht: keine neue Musik, keine Posts auf Insta, nicht einmal Likes oder Kommentare unter anderen Beiträgen. Es schien monatelang so, als sei Bushido wie vom Erdboden verschluckt. Wenn Anna-Maria in dieser Zeit nicht hin und wieder ein Foto mit ihm gepostet hätte, hätte man meinen können, dass er ausgewandert ist und wir nie wieder von ihm hören werden.

Shots fired

In den letzten Wochen schien es dann vermehrt Hinweise auf Bushidos Comeback zu geben. Gestern dann die Sensation und es wurde offiziell vom EGJ-Oberhaupt höchstpersönlich bestätigt: Bushido ist zurück, droppt am 20. Dezember CCN4. Was bei Fans für Schnappatmung sorgte, wurde in der Rap-Szene mit geteilten Meinungen aufgenommen. Einige Rapper scheinen das große Comeback zu feiern, andere wiederum nicht. Flizzy Fler hat sich dann einen Spaß erlaubt und die Koks Lines vom  Cover zu CCN4 zu einer “110” geändert, weil Rufnummer der Polizei und so. Bushido hat sein neues Album mit den Worten “Seid ihr auch der Meinung, dass es reicht mit LaLaLa und LeLeLe?” angekündigt. Fler schreibt zu seinem veränderten Foto vom Cover: “Genug von lélé und nanana, jetzt kommt nämlich Tatütata #ccn4”. Arafats neues Signing L3V3L geht da sogar einen Schritt weiter und wirft Bushido für sein neues Album Ghostwriting vor. Laut ihm soll Animus angeblich für die Lyrics auf CCN4 verantwortlich sein: “Also, wer dachte, Animus würde immer noch auf der Couch im Studio schlafen, hat wohl nebenbei das Ghostwriting von CCN4 vergessen #ehrenmänneruntersich Aber pass auf, der macht doch so gerne Auge auf die Frauen anderer… Nicht dass sie schwach wird”, schreibt er. 

I told ya brooo

“König im Schatten”-Signing KEZ teilt einen Ausschnitt von einem älteren Interview von sich und Leon Lovelock, in dem Leon ihn fragt, ob er denkt, dass Bushido zurück kommt. KEZ antwortet: “Ich sag eine Sache, wenn er es macht, dann wird es auch funktionieren in Deutschland.” Er selbst finde es zwar traurig, aber so sei es. Dazu schreibt er: “I told ya brooo” und markiert Leon Lovelock. KEZ hat also schon vorhergesagt, dass Bushidos Comeback gut angenommen wird. 

Freude

Und tatsächlich: Mehr Rapper scheinen sich über das große Comeback zu freuen: Von Dardan, Loredana, Metrickz, Massiv, Nura, den 257ers, Doezis, Genetikk und Silla gibt es Likes und teilweise eindeutige Kommentare auf Bushidos Cover zu CCN4. Sogar sein Ex-Signing Shindy hat das Foto geliked, was aber nicht überrascht, denn Bushido folgt ihm auch schon die ganze Zeit auf Insta, was darauf schließen lässt, dass ihr Verhältnis auch nach dem ganzen Drama um die Trennung nicht zerrüttelt ist. Capi und Samra hat Bushido bspw. entfolgt und auch seine gemeinsamen Fotos mit ihnen gelöscht. Aber Shindy war auch nach der Trennung von Arafat, Capi und Samra weiterhin in Bushidos “Abonniert”-Liste.

Arafat

Es ist nicht ganz klar, ob Arafat mit seinem letzten Post auf Bushidos Comeback reagiert. Aber er schreibt das hier:

In der Vergangenheit gab es häufig Vorwürfe gegen Arafat: Er soll angeblich versucht haben, Bushidos Kinder zu entführen und angeblich einen Säureangriff auf dessen Familie geplant haben. Bewiesen wurde davon nichts. Gut möglich also, dass Arafat in seinem Post darauf anspielt. Oder aber er meint die Tatsache, dass Bushido mit der Polizei kooperiert und Leute sein Comeback trotzdem zum Großteil feiern. Auch möglich: Dass der Post sich gar nicht auf Bushido bezieht. Es sind alles Spekulationen, da Arafat nicht eindeutig sagt, an wen diese Zeilen sich richten. Wie steht ihr zu dem Comeback? Freut ihr euch drauf? Hier seht ihr alle weiteren Reaktionen:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen