Team Kuku Member muss in den Knast!

/
/
/

Rapper und die Polizei – eine Never Ending Lovestory. Nicht. Sehr oft thematisieren Rapper das schwierige Verhältnis und ihre Meinung zu Beamten auf ihren Songs. Manchmal nehmen sie uns auf Insta sogar während ihrer Festnahme mit und zeigen, was für merkwürdige Auseinandersetzungen es zwischen ihnen gibt. Team Kuku kann davon wahrscheinlich ein Liedchen singen. Erst vor einem Monat hat Drilon eine Insta-Story gemacht, in der er eine Anzeige von der Polizei an Team Kuku gezeigt hat. Aus dem Schreiben ging hervor, dass die Anzeige der Polizei erst ein Jahr nach dem der Vorfall sich ereignet hatte, bei Team Kuku eingetroffen ist. Am 30. August 2018 soll Team Kuku während einer Verkehrskontrolle die Ehre von zwei Polizisten verletzt haben. Außerdem sollen sie die Beamten danach in ihren Storys als Piç Kinder und Keks bezeichnet haben. Auch hier sei die Ehre der Polizisten erneut verletzt worden. Drilon kommentierte das Ganze nur mit dem Satz, dass sie in Zukunft nicht mehr diese Wörter benutzen werden. Dazu gab es noch ein lachendes Emoji. 

Haftantritt

Wie der Team Kuku-Manager jetzt aber in seiner Story zeigt, kam erneut ein Schreiben – diesmal von der Staatsanwaltschaft Berlin. Offenbar ist das Schreiben an Kay Ay gerichtet. Darin heißt es: “Sie werden aufgefordert, die folgende Strafe in der oben bezeichneten Justizvollzugsanstalt binnen zwei Wochen nach Erhalt dieser Ladung anzutreten.” Dazu schreibt Drilon: “Free Kay Ay”. Weshalb Kay Ay nun genau ins JVA Plötzensee muss und vor allem für wie lange, ist bisher nicht bekannt. Ob es tatsächlich wegen des oben genannten Vorfalls und wegen Beamtenbeleidigung ist, ist auch unklar. In der Regel lässt sich sowas aber eigentlich mit einer Geldstrafe klären. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden! Hier könnt ihr es sehen:

FOTO: DRILON/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen