Wegen Song über Trennung: Seyed kassiert Anzeige!

/
/
/

Seyed ist endlich wieder zurück! Nach der Trennung von Kollegah und “Alpha Music Empire” ist es sehr ruhig um ihn geworden. Aber vor paar Wochen hat er sich mit “Paragraph 84” zurück gemeldet. Da weder Seyed noch AME sich nach ihrer Entscheidung, getrennte Wege zu gehen, zu den Gründen geäußert haben, waren natürlich Einige gespannt, ob und was Seyed auf seinem neuen Track darüber sagen wird. Jetzt weiß man auch, dass überhaupt kein böses Blut zwischen ihnen ist. Auf “Paragraph 84” rappte Seyed: “Früher sagte mir mein Lehrer, du bist gar nichts / Dann kam ne Rap-Legende und meinte du bist musikalisch / Ich wurde geschult von Kolle, heißt ich muss nicht mehr auf Lehrgang (…) Und will Kolle nochmal sagen wie dankbar ich bin / Danke Kolle, das kann ich nicht oft genug sagen / Raptechnisch lehrtest du mich den Umgang mit Buchstaben.” Und auch vom Boss der Bosse gab es eine Antwort zurück, aus der herauszuhören war, dass er ihm nur das Beste für seine Zukunft wünscht und man sich nach wie vor gegenseitig sehr respektiert.

Schwarzmond

Einige werden sicher auch mitbekommen haben, dass Seyed einen weiteren Song angekündigt hat, der die Gründe für die Trennung ausführlich thematisieren wird. Jetzt kennen wir auch den Namen des Tracks: “Schwarzmond”. Soeben hat Seyed via Insta angekündigt, dass sowohl Song als auch Video fertig sind. Aber es gibt Probleme: Er hat von einem anderen Rapper, den er in dem Song auch thematisiert und zunächst sogar namentlich nennen wollte, eine einstweilige Verfügung kassiert. Man wolle ihn mundtot machen, dass er Dinge nicht ausspricht, die vorgefallen sind, sagt Seyed. Seyed verrät allerdings nicht, um wen es sich handelt. Er sagt nur so viel: Wenn wir den Song aufmerksam hören, werden wir checken, wer gemeint ist. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es sich um Kollegah oder AME handelt. Denn Seyed sagt auch, dass der gemeinte Rapper schon gegen ihn gefeuert hat und jetzt nicht einstecken kann. Kollegah hat nie gegen Seyed geschossen. Außerdem hat Seyed gesagt, es geht um die Gründe für die Trennung. Könnte es sein, dass eine dritte Person involviert war und maßgeblich zur Trennung beigetragen hat? Seyed will es jetzt so lösen, dass er den Track trotzdem released,  und einfach den Namen des Rappers weglässt. Aber “Schwarzmond” wird kommen, sagt er, komme was wolle. Am Ende sagt er noch, dass man seinen YouTube-Kanal abonnieren sollte, um nichts zu verpassen. “Schwarzmond” könnte plötzlich aus dem Nichts droppen. Wir sind sehr gespannt! Hier seht ihr es:

VIDEO: SEYED/INSTAGRAM

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen