Weil sie mit einem Türken verheiratet ist: Sarah Bora wird für ihre Freizügigkeit kritisiert – Das sagt sie dazu!

/
/
/

Seit Januar 2016 sind Sarah Bora und Eko Fresh verheiratet. Im Juni im selben Jahr machte ihr gemeinsamer Sohn Elijah ihr Liebes-Glück perfekt. Und jede Mama kennt es wohl: Da passiert es schnell, dass man sich selbst hinten anstellt und sich in erster Linie auf seine Liebsten fokussiert. In den ersten vier Jahren schien auch Sarah ihre eigene Karriere eher hinten anzustellen und sich primär auf ihre kleine Familie und das Leben als Vollblutmama zu fokussieren, was aber nicht bedeutet, dass sie nichts gemacht hat. Sie hat einen erfolgreichen YouTube-Channel, auf dem sie in den letzten Jahren immer wieder Rap-Songs parodiert oder Einblicke in ihren Alltag als Powermama gezeigt hat. Außerdem war sie auch bei Insta schon immer Influencerin. Aber vor kurzem entschloss Sarah sich dazu, sich selbst auch wieder ein bisschen mehr in den Fokus zu rücken und Karriere-mäßig richtig Gas zu geben: Sie tauchte mehrere Monate unter und ließ auf Insta und Co. nichts von sich hören. In dieser Zeit hat sie sehr hart an sich selber gearbeitet, was sich jetzt auch an ihrer Ausstrahlung und ihrem Baba Body bemerkbar macht: Sarah ist besser in Form denn je, trennte sich namentlich und beruflich von ihrer besseren Hälfte Eko und will sich jetzt als Sarah Bora auf ihre Solo-Karriere fokussieren. Und die läuft! Sie ist auf der New Yorker Fashion Week gelaufen, hat ihre eigene Shirt-Kollektion entworfen, einen Song mit Schlager-Star Matthias Reim gedroppt und stand sogar gemeinsam mit ihm auf der Bühne. 

“Passt nicht zur Kultur”

Bei all diesen Moves ist Sarah natürlich verdammt stolz auf sich und auch darauf, dass sie über Monate so durchgezogen und hart an sich gearbeitet hat. Auch in ihrem Körper scheint die Beauty sich wohler denn je zu fühlen. Warum auch nicht?! Schließlich ist sie voll in Form und man sieht ihr die vielen Workouts und Ernährungsumstellung an. Dass Sarah sich pudelwohl in ihrem Body fühlt, zeigt sie auch immer wieder auf Insta. Dort posiert sie in knappen Outfits wie Crop Tops oder auch knappen Shorts. Manchmal sieht man sie auch im BH, aber weder sie noch ihr Lieblingsmensch Eko scheinen ein Problem damit zu haben. Dafür aber andere Menschen, die sich auf Sarahs Insta-Page rumtummeln. Unter einem ihrer Beiträge schreibt eine Dame jetzt, dass sie es nicht passend findet, wie freizügig Sarah sich zeigt, vor allem wenn man bedenkt, dass sie mit einem Türken verheiratet ist:

“Ich will kein Hate auslösen oder eine Diskussion auslösen, ich äußere nur mal eben  meine Meinung. Ich finde dich ja hübsch, schöne Figur und so… Aber es passt einfach nicht zu unserer Kultur, dass du dich so präsentierst, obwohl du mit einem Türken verheiratet bist. Ich finde, es passt einfach nicht.”

Von Sarah gab es darauf auch direkt eine Antwort. Sie hat diesen Kommentar in ihrer Insta-Story gezeigt und macht auch eine Ansage an alle, die so denken wie diese Followerin. Hier seht ihr es im Video:

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen