Weißes Haus stinksauer auf A$AP Rocky: “Der Motherfucker!”

/
/
/

Das ist wahrscheinlich die lustigste Nachricht der Woche! Jeder erinnert sich noch an die Ereignisse: A$AP Rocky saß vom 03. Juli  bis Anfang August in Schweden in Untersuchungshaft. Der New Yorker und zwei seiner Crew-Member sind nach einer Schlägerei in Stockholm für schuldig befunden worden. Bis zum Ende haben Rocky und seine Entourage auf nicht schuldig plädiert und darauf beharrt, dass sie aus Notwehr gehandelt hätten. Das sahen die Richter allerdings nicht so und so haben die Drei eine Strafe auf Bewährung bekommen. Sie mussten nicht zurück ins Gefängnis, dafür dem Opfer aber einen Schadensersatz von ca. 1160 Euro zahlen.

Trump

Während seiner Zeit im Knast erhielt Rocky nicht nur Unterstützung von seinen Fans und lauter Stars. Am 19. Juli schaltete sich plötzlich Donald Trump ein – natürlich über Twitter, wo sonst?! Er habe mit Kanye und Kim über Rockys Lage gesprochen und wolle den Premierminister Schwedens, Löfven, anrufen und Rocky da rausholen. Trump hat sogar versprochen, höchstpersönlich für den Rapper zu bürgen und dass Rocky nicht fliehen würde, wenn man ihn endlich freilässt. Löfven hat aber nicht gejuckt, was Trump da zu sagen hatte und so kam es, dass Trump wieder mal seinem Unmut über etwas auf Twitter Luft machte. Am 26. Juli schrieb Trump, dass er von Löfven enttäuscht sei. Außerdem warf er dem Schwedischen Premierminister vor, die afroamerikanische Community in den USA im Stich zu lassen. Viele haben Trump vorgeworfen, dass sein Support für Rocky nur Kalkül gewesen sei. Es wurden Stimmen laut, dass er das nur mache, weil er sich Schwarze als Wähler sichern möchte. 

Frei

Nachdem Rocky aus dem Knast entlassen wurde, versuchte Trump auf Buddy Buddy zu machen, haute ein keckes Wortspiel (Ironie Off) zu seiner Freilassung raus: “It was a Rocky Week, get home ASAP A$AP!” Und A$AP Rocky? Der hat in dieser ganzen Zeit kein einziges Wort über den Präsidenten verloren. Er bedankte sich nach seiner Freilassung: bei seinen Fans, und allen die ihn supportet haben. Aber nicht einmal nannte er das Weiße Haus oder Trump. Genau das scheint das Weiße Haus nun enorm anzupissen. 

“Motherfucker”

“Yahoo” hat jetzt einen langen Artikel zu dem Thema gemacht. Darin wird auch aufgedeckt, dass Trumps Support für Rocky angeblich wirklich politisch motiviert gewesen sein soll: um das Image des Präsidenten bei seinen schwarzen Wählern zu verbessern. Darüber hinaus geht es auch darum, dass Trumps Verbündete mit Rockys Verhalten nach seiner Freilassung nicht zufrieden sind. Besonders Darrell Scott, ein Pastor aus Ohio, und Kareem Lanier, der Scotts gemeinnützige Organisation leitet, die Trumps Politik der afroamerikanischen Community näher bringen soll. Die beiden behaupten, dass sie im Vorfeld Gespräche mit Rockys Manager John Ehmann geführt haben. In diesen Gesprächen sollen Trumps Verbündete auch klargestellt haben, dass jede Unterstützung in dieser Angelegenheit mit der Forderung verbunden ist, dass Rocky dem Weißen Haus öffentlich dankt, sobald er freigelassen wird. Scott behauptet, Rockys Manager habe ihnen zugesichert, dass eine solche Geste kein Problem sei, selbst “wenn ein Serienmörder Rocky aus dem Gefängnis holt”.

Damien Granderson, einer von Rockys Anwälten während des Prozesses, legte “Yahoo” zufole sogar eine E-Mail von Lanier offen, in der Folgendes zu der Angelegenheit stand: “Ich dachte mir so, Mann, du undankbarer Motherfucker, du. Ich kann es nicht glauben. … Wir haben nichts von euch verlangt. Nur, dass ihr dankbar seid. Alles, was wir wollen, ist, dass ihr dankbar seid!” Pastor Darrell Scott soll zudem über Rockys Verhalten gesagt haben: “Alles, was er tun musste, war ein Anruf von zwei Minuten, um sich zu bedanken. Rocky hat uns nicht einmal angerufen und gesagt: ‘Hey, Mann, danke Jungs. Ich weiß das zu schätzen.'” Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass Trump noch keinen Wutausbruch auf Twitter hatte. Kommt ja vielleicht noch … 

Das Titelbild von Rocky ist von The Come Up Show [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]


This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen