Wird Capi erpresst & bedroht? Jetzt spricht angeblich betroffenes Clan-Mitglied!

/
/
/

In den letzten Tagen gab es wirklich nur zwei große Themen im Deutschrap: Fler vs. Bushido und Capital Bra vs. arabische Familienclans. Status bei beiden: To be continued … Bei Flizzy und Bu wurde das letzte Wort safe noch nicht gesprochen und auch im Fall Capi gibt es noch einige unbeantwortete Fragen. Es fing alles damit an, dass es Capi höchstpersönlich war, der sich via Insta zu Wort meldete und seinen fast vier Mio Followern mitteilte, dass seit einiger Zeit ein paar Leute durch Berlin rennen und rumerzählen, er würde ihnen noch Para und Hak schulden. Außerdem werde er bedroht, dass er entweder die Kohle rüberwachsen lässt oder mit der Musik aufhören muss. In einer zweiten Ansage wurde Capi dann deutlicher und sprach konkret von arabischen Familienclans. “BILD”-Recherchen sollen daraufhin ergeben haben, dass es angeblich um mindestens eine halbe Mio Euro gehen soll sowie die Beteiligung an zukünftigen Musikeinnahmen von Capi. Die Clans sollen Capi zuvor nämlich bei der Trennung von Bus Label EGJ unterstützt haben. Laut “BILD” soll es angeblich um Mitglieder des Miri- und El-Zein-Clans gehen. Die Zeitung ging sogar so weit und behauptete, dass Capi aus Angst zur Polizei gegangen und bei den Beamten eine umfassende Aussage gemacht haben soll. 

Capi

Daraufhin gab es direkt Spekulationen, ob nun auch Capital Bra sich womöglich unter Polizeischutz befindet. Auf dem am 4. Oktober releasten Kollabo-Album “Berlin lebt 2” rappte er noch: “Der Bratan geht spazier’n am Alexanderplatz / Eine Freiheit, die du als ein Informant nicht hast”. Auch wenn er keine Namen nannte, richtete diese Line sich mit großer Wahrscheinlichkeit an seinen ehemaligen Label-Boss Bushido. Aber seitdem der “BILD”-Artikel Online ist, sieht Capi sich selbst mit 31er-Kommentaren konfrontiert, in denen ihm Heuchelei an den Kopf geworfen wird. Der Bratan lief dann demonstrativ alleine über den Alexanderplatz und kritisierte in seinem Video auch die Klatschpresse, dass diese irgendwelche Sachen dazu erfinden und übertreiben würde. Nicht nur Clans wollen ihn am Boden sehen und ficken, sondern auch die Klatschpresse, so Capi. Das lässt vermuten, dass nicht alle Infos, die von der “BILD” wiedergegeben wurden, der Wahrheit entsprechen. Sonst hätte Capi schließlich keine solche Ansage gemacht. 

Ahmad Miri

Da die “BILD” schreibt, dass bei der Erpressung von Capi angeblich der Miri-Clan involviert sei, fühlte jetzt offenbar auch Miri-Member Ahmad Miri sich dazu genötigt, ein längeres Statement zu der ganzen Sache zu machen. Er zählt wahrscheinlich zu den bekanntesten Mitgliedern des Clans. In diesem Statement übt er ebenfalls Kritik an den Medien, die über diese Sache berichtet haben. Er sagt:

“Was geht ab, was geht ab, waaaas geht ab? Und zwar: Ich kriege wirklich andauernd so viele Nachrichten, ich glaube 1600 Nachrichten, die ich bekommen habe. (…) Yo, zum Thema Capital. Die meisten Fragen, die ich bekomme: Ahmad, hast du mit der Sache was zu tun? Hast du Streit mit Capital? Hast du Capital bedroht? Hast du Capital erpresst?
Ich muss auf jeden Fall was klar stellen, ich habe mit Capital nichts zu tun. Ich habe weder Capital erpresst, weder habe ich Capital bedroht. Ich habe Capital in meinem Leben drei Mal glaube ich getroffen. Hallo, Hallo, mehr und weniger nicht. Also ich schulde Capital nichts und Capital schuldet mir gar nichts. Jetzt kriege ich andauernd auch viele Nachrichten von den ganzen Medien. Von N24, NTV, RTL Aktuell, BILD-Zeitung, B.Z. und und und. (…)
Die haben echt andauernd mir geschrieben, ob ich mich zu diesen Sachen nicht äußern möchte oder ob ich davon weiß oder was ich davon halte und und und. Ich kann euch echt raten, glaubt einfach nicht den ganzen Medien, was die darüber berichten. Und ich kann euch wirklich ans Herz legen, diese ganze Thematik was passiert ist, was die Medien darüber berichten.
Ich schwör’s euch, das stimmt nicht mal drei Prozent. 97 Prozent ist die Sache nur gelogen, damit die ihre Zeitungsartikel verkaufen. (…) Ich kann euch auf jeden Fall sagen, nach meinen Kenntnissen, die Information: Glaubt mir, Capital wurde nie bedroht, Capital wurde nie erpresst. Glaubt einfach nicht den Medien, die Medien wollen nur ihre Zeitungen verkaufen, ihre Klicks verkaufen. (…) Ne, ich hab kein Beef mit Capital, ich wünsche Capital alles Gute in seiner Musikkarriere. Ich wünsche euch alles Gute. (…) Ich hab mit der Sache nichts zu tun, so.”

Ahmad Miri auf Instagram

Ahmad Miri sagt also, dass Capi gar nicht mal erpresst und bedroht wurde. Der Bratan sagt da allerdings was Anderes … Hier seht ihr Ahmads Ansage:

Das Titelfoto von Capital Bra ist von Snipes. 

This div height required for enabling the sticky sidebar
Helal Gossip

Kostenfrei
Ansehen